Südanflüge bald passé? Leuenberger verhandelt
Aktualisiert

Südanflüge bald passé? Leuenberger verhandelt

Moritz Leuenberger und die Lufthansa ziehen am selben Strick: Wird die Swiss übernommen, soll das Anflugregime auf den Flughafen Zürich neu verhandelt werden.

Sollte der Swiss-Lufthansa-Deal klappen, könnte der Fluglärm im Süden Zürichs bald der Vergangenheit angehören. Dies berichtete die «NZZ am Sonntag».

Die Gespräche zwischen dem Departement Leuenberger und dem deutschen Verkehrsministerium seien bereits weit vorangekommen. Dies sei insofern überraschend, als dass Schweizer Politiker die Verhandlungen zwischen zwei Unternehmen und zwei Staaten noch in der letzten Woche für zwei völlig unterschiedliche Dinge gehalten hatten. Nun würden aber alle involvierten Kreise von einem «Gesamtpaket» sprechen.

Für eine Neuregelung will auch die Lufthansa in Berlin ein gutes Wort einlegen. Denn die deutschen Flugsperren hätten auf dem Flughafen Zürich vor allem in den Morgenstunden zu Verspätungen geführt. Die Kranich-Airline will aber einen Hub Zürich, der reibungslose Flugbewegungen erlaube.

Deine Meinung