Flüssiger Kunststoff: Südkoreaner entwickeln faltbare Batterie
Aktualisiert

Flüssiger KunststoffSüdkoreaner entwickeln faltbare Batterie

Eine flexible Energiequelle: Die flache Lithium-Ionen-Batterie aus flüssigem Kunststoff lässt sich falten und biegen. Sie soll zum Beispiel in Kleidung zum Einsatz kommen.

von
lmm

Die neuartige Batterie könnte unter anderem in Wearables eingesetzt werden.

An der südkoreanischen Universität Ulsan haben Forscher eine neuartige Batterie entwickelt. Sie ist so flach wie Papier und lässt sich biegen, knicken und falten, ohne dass sie kaputtgeht. Das Geheimnis sei ein flüssiger Kunststoff, sagt Professor Lee Sang-Young, der sich von seiner Weltneuheit einiges verspricht: «Sie enthält ein Material, das sehr widerstandsfähig gegenüber Temperaturschwankungen ist und gleichzeitig biegsam. Aus diesem Grund kann die Batterie nicht aufquellen oder explodieren, selbst wenn sie hohen Temperaturen ausgesetzt wird. Und sie funktioniert weiter, wenn sie verbogen oder zerknüllt wird. Wir haben sie so entwickelt, dass sie flexibel bleibt.»

Die Batterie könnte laut den Forschern in der tragbaren Technik zum Einsatz kommen, zum Beispiel in sogenannten Wearables oder Kleidern. Auch biegsame Bildschirme könnten so unabhängig von externen Stromquellen eingesetzt werden. Unklar ist allerdings, wann die faltbare Batterie einsatzbereit sein wird.

Deine Meinung