Suche eingestellt: Südkoreaner in der Aare bleibt verschwunden
Aktualisiert

Suche eingestelltSüdkoreaner in der Aare bleibt verschwunden

Der vermisste Tourist in der Aare konnte nicht gefunden werden. Die Polizei hat ihre Suche nach dem Südkoreaner eingestellt.

von
jbu
Die Aare lädt besonders bei heissen Temperaturen zum Baden ein - viele Stellen sind für ungeübte Schwimmer aber nicht geeignet.

Die Aare lädt besonders bei heissen Temperaturen zum Baden ein - viele Stellen sind für ungeübte Schwimmer aber nicht geeignet.

In Bern ist die Suchaktion nach einem vermissten Südkoreaner in der Aare vorerst erfolglos verlaufen. Die grossangelegte Suche wurde im Verlauf des Dienstags eingestellt, wie die Kantonspolizei mitteilte.

Der 26-jährige Tourist hatte sich mit einer Reisegruppe in Bern aufgehalten. Am Montagnachmittag war er als vermisst gemeldet worden. Gemäss aktuellen Erkenntnissen war er zusammen mit einem Kollegen rund 300 Meter oberhalb des Bärenparks für ein Bad in die Aare gestiegen. Offenbar wurde er noch beim Lorrainebad gesichtet.

Taucher suchten nach Mann

Bereits am Montagabend war die Suche nach dem Mann aufgenommen worden. Auch am Dienstag wurde das Aareufer abgeschritten; zudem suchten Taucher der Sanitätspolizei die Aare vom Lorrainebad bis zur Schleuse Engehalde ab.

Die Aktion wurde schliesslich abgebrochen. Die Polizei versicherte aber, sie werde weiteren Hinweisen nachgehen. Mit den Angehörigen des Mannes stehe sie in Kontakt.

Viele gefährliche Stellen

Erst vor wenigen Tagen ist in Ruppoldingen SO ein Mädchen in der Aare ertrunken. Die 8-Jährige war ohne Schwimmhilfe ins tiefe Wasser geraten und untergegangen. Obwohl anwesende Badegäste sofort versuchten, das brasilianische Mädchen zu retten, konnte es nur noch tot geborgen werden.

Einheimische betonen immer wieder, die Aare sei ein heimtückisches Gewässer. Viele haben Respekt vor den unberechenbaren Strömungen des Flusses. Auch die Schweizerische Lebensrettungsgesellschaft warnt, es gebe unzählige heikle Stellen in der Aare.

Deine Meinung