21.02.2019 07:34

Vorwurf der Diktatur

Südkoreas Eingriff bei K-Pop geht nach hinten los

Die südkoreanische Regierung ist mit Richtlinien für mehr Vielfalt in der Popmusikszene auf starken Widerstand gestossen.

1 / 15
Die Boyband BigBang gehört zu den extravagantesten K-Pop-Gruppen – nicht nur, was die Frisuren betrifft. Aktuell sehen sie so aus, ...

Die Boyband BigBang gehört zu den extravagantesten K-Pop-Gruppen – nicht nur, was die Frisuren betrifft. Aktuell sehen sie so aus, ...

Instagram
... 2017 noch so.

... 2017 noch so.

Instagram
K-Pop ist, wenn auch Jungs Blumenkränze tragen.

K-Pop ist, wenn auch Jungs Blumenkränze tragen.

Instagram

Das Ministerium für Geschlechtergerechtigkeit zog seinen Katalog am Mittwoch angesichts von Zensurvorwürfen kleinlaut zurück.

In den Richtlinien hiess es, die sogenannten K-Popstars sähen zu gleich aus. Die Jugendidole seien allesamt dünn, gleich geschminkt und gekleidet. Das Problem der Uniformität sei «gravierend».

Koreas K-Pop ist ein Milliardengeschäft. Die Schönheitsindustrie samt -chirurgie in dem asiatischen Land sind ein ebenso grosser Markt. Jährlich legen sich in Südkorea zehntausende Menschen für ein vermeintlich perfektes Aussehen unters Messer, darunter auch viele Minderjährige.

Das Ministerium versicherte, es habe keine Vorgaben machen oder TV-Produktionen kontrollieren wollen, sondern auf die Gefahren hinweisen wollen. Absicht sei es gewesen, «Medien abzuhalten, unbeabsichtigt Menschenrechte zu untergraben oder Diskriminierung Vorschub zu leisten». Offenbar hätten die Richtlinien jedoch «unnötige Verwirrung» gestiftet.

1 / 10
2018 sorgten BTS für  Schlagzeilen in der Musikwelt: So hatte kein anderes Video diese Jahr auf Youtube schneller die 100-Millionen-Klicks-Grenze überschritten als der neue Clip zu ihrem Song «Idol» – die Marke war in weniger als sechs Tagen nach dem Upload erreicht.

2018 sorgten BTS für Schlagzeilen in der Musikwelt: So hatte kein anderes Video diese Jahr auf Youtube schneller die 100-Millionen-Klicks-Grenze überschritten als der neue Clip zu ihrem Song «Idol» – die Marke war in weniger als sechs Tagen nach dem Upload erreicht.

Instagram/bts.bighitofficial
Die südkoreanische Gruppe schaffte es Ende Mai zudem als erste K-Pop-Band an die Spitze der US-Album-Charts (die Nachfolge-LP hat diesen Erfolg nun wiederholt). In der Schweiz erreichte die Platte «Love Yourself: Tear» Platz acht, stürzte dann auf die 73 und war nach zwei Wochen aus den Top 100 verschwunden. Das zeigt, dass K-Pop sich zwar auch ausserhalb Koreas wachsender Beliebtheit erfreut, ...

Die südkoreanische Gruppe schaffte es Ende Mai zudem als erste K-Pop-Band an die Spitze der US-Album-Charts (die Nachfolge-LP hat diesen Erfolg nun wiederholt). In der Schweiz erreichte die Platte «Love Yourself: Tear» Platz acht, stürzte dann auf die 73 und war nach zwei Wochen aus den Top 100 verschwunden. Das zeigt, dass K-Pop sich zwar auch ausserhalb Koreas wachsender Beliebtheit erfreut, ...

Instagram/bts.bighitofficial
... aber noch keine feste Grösse im Mainstream ist. Ein paar Schlagzeilen und die Eigenschaft des Internets respektive von Social Media, aus Hype-Mücken einen globalen Elefanten zu machen, stellen eben noch keine Trendwende dar. Doch wenn diese dann stattfinden sollte, werden wir vor allem die Acts auf den folgenden Slides hören (und sehen) – BTS eingeschlossen.

... aber noch keine feste Grösse im Mainstream ist. Ein paar Schlagzeilen und die Eigenschaft des Internets respektive von Social Media, aus Hype-Mücken einen globalen Elefanten zu machen, stellen eben noch keine Trendwende dar. Doch wenn diese dann stattfinden sollte, werden wir vor allem die Acts auf den folgenden Slides hören (und sehen) – BTS eingeschlossen.

Instagram/bts.bighitofficial

Vergleich mit Diktaturen

Die Entschuldigung folgte nach erbittertem Widerstand im Internet. «Es ist wirklich überraschend, dass Südkorea das tut, was kommunistische Diktaturen wie China und Nordkorea in Erwägung ziehen würden», schrieb ein Nutzer. Auch ein Abgeordneter stellte einen Bezug zur Zeit der autokratischen Regierungen und Militärregierungen bis in die 80er Jahre her.

Kritiker der K-Popszene werfen der Branche vor, zu vielen Menschen fragwürdige Schönheitsideale einzuimpfen. Im Jahr 2017 liessen sich alle vier Mitglieder der Girlband SixBomb ausgiebig operieren, bevor sie mit ihrer Hit-Single auf dem Markt gingen. In einer Videoserie davor bewarben sie ihre Schönheits-OPs regelrecht bei Besuchen in einem Operationsaal einer Klinik. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.