Aktualisiert 08.12.2008 15:13

Flughafen ZürichSüdschneisler wollen gegen BAZL klagen

Der Verein «Flugschneise Süd Nein» (VFSN) will beim Bundesverwaltungsgericht Klage gegen das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) einreichen. Grund dafür sind die bewilligten Tages-Südanflüge am Flughafen Zürich von Ende November.

Dass das BAZL eine Sonderbewilligung wegen Schneefalls erteilt habe, sei illegal, schreibt der VFSN am Montag in einer Mitteilung. In den letzten 55 Jahren habe der Flughafen im Winter schliesslich auch ohne Südanflüge sicher funktioniert.

«Diese Klage ist eine vorbeugende Massnahme, damit es nicht erneut zu solchen Sonderbewilligungen kommt», sagte VFSN-Präsident Thomas Morf auf Anfrage. Er werde die Klage noch vor Weihnachten einreichen.

Wegen des prognostizierten, starken Schneefalls vom 21. bis 25. November hatte der Flughafen Zürich beim BAZL präventiv eine Bewilligung für Tages-Südanflüge eingeholt. Diese werden nötig, wenn die Flieger wegen Windes von Norden her nicht mehr landen können und die Westpiste wegen schlechter Sicht gesperrt ist. Der Flughafen Zürich konnte auf die bewilligten Tages-Südanflüge aber verzichten, weil sich die Witterung wieder verbessert hatte. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.