Ferien im Südtirol: Die besten Tipps für deinen nächsten Trip
Mit dem Velo oder E-Bike lassen sich die Städte sowie die Natur des Südtirols gut erkunden.

Mit dem Velo oder E-Bike lassen sich die Städte sowie die Natur des Südtirols gut erkunden.

IDM Südtirol-Alto Adige/Alex Filz
Publiziert

schlösser, Sonne und SpargelSüdtirol im Frühling – die besten Tipps für deinen nächsten Trip

Südtirol lockt im Frühling mit viel Sonne, Genuss und Natur. Wir verraten euch die schönsten Ausflugstipps in der mediterranen Gegend.

von
Laura Zygmunt

Im Frühling ist Südtirol bei vielen Schweizerinnen und Schweizern ein beliebtes Ferienziel. Es ist mit dem Auto oder Zug einfach zu erreichen und bietet mediterranes Flair und warmes Klima. Wir waren vor Ort und haben die besten Ausflugstipps für Marling, Terlan und Eppan gesammelt.

Marling: Wandern und Geniessen

Das kleine Dorf Marling liegt über dem Etschtal und nur wenige Kilometer von der Kurstadt Meran entfernt. Im Frühling lohnt sich ein Besuch dieser Gegend besonders, denn dann stehen die Apfelbäume in ihrer vollen Blüte. 

Die Natur rund um Marling lässt sich auf verschiedenen Spazier- und Wanderwegen, wie dem zwölf Kilometer langen Waalweg oder dem Marlinger Höhenweg, erkunden. Wer dabei durstig wird, kann sich auf einem der vielen Weingüter der Region durch die lokalen Weine probieren.

Egal ob Weisswein, Rotwein, Rosé oder der für das Südtirol typische Vernatsch: Bei einer Degustation steht einem die Welt der Weine offen.

Egal ob Weisswein, Rotwein, Rosé oder der für das Südtirol typische Vernatsch: Bei einer Degustation steht einem die Welt der Weine offen.

Laura Zygmunt

So auch auf dem Popphof, wo das Vater-Tochter-Gespann der Familie Menz ihren eigenen Wein produziert, verkauft und zum Degustieren einlädt. Die beiden bestechen nicht nur durch ihre sympathische Art, sondern auch ihren innigen Familiensinn. Während Tochter Katharina die Weinproduktion mit ihren eigenen innovativen Ideen weiterführt, steht ihr Vater Andreas mit Rat und Tat zur Seite.

Nach einer Wanderung durch die Marlinger Natur und einem guten Glas Wein stärkst du dich am besten im Bistro Im Kult mitten im Dorf. Die ehemalige Seifenfabrik vereint Design mit Kulinarik. Auf der Speisekarte stehen neu interpretierte, italienische Klassiker und nach dem Essen gibt es im Concept Store  Stilvolles wie Vasen, Home Dekor oder Kochutensilien zu kaufen.

Lies auch: 48 Stunden in Bozen und Meran

Dich zieht es mehr in die Stadt? Wir haben ein Wochenende in Bozen und Meran verbracht und verraten dir die besten Hotel-, Restaurant-  und Ausflugtipps für Citykids.

Terlan: Mit dem Velo den Spargelfeldern entlang

Nicht nur im Bistro Im Kult, sondern praktisch in allen Restaurants in Südtirol, stehen während der Frühlingsmonate Spargelgerichte auf der Speisekarte. Eine besonders wichtige Gegend für den Anbau des Spargels ist die Gemeinde Terlan. Hier bauen zwölf Bauern auf zehn Hektaren das gesunde Gemüse unter dem Gütesiegel Margarete an. 

Spargelstechen ist harte Arbeit und erfordert eine gewisse Schnelligkeit, damit das Gemüse rasch und frisch weiterverarbeitet werden kann.

Spargelstechen ist harte Arbeit und erfordert eine gewisse Schnelligkeit, damit das Gemüse rasch und frisch weiterverarbeitet werden kann.

Laura Zygmunt

Wer sich dafür interessiert, wie der Spargel vom Feld auf den Teller kommt, kann sich beim Tourismusverband Terlan für eine Spargel-Wanderung oder Spargel-Velotour inklusive Guide anmelden. Auf den gemütlichen Ausflügen erfahren die Teilnehmenden allerlei spannende Fakten über den Anbau, die Weiterverarbeitung und die Kulinarik des Spargels. Wusstest du zum Beispiel, dass es auch lila Spargel gibt?

Wer zusätzlich noch wissen möchte, welcher Wein am besten zu welchem Spargelgericht passt, ist in der Kellerei Terlan am richtigen Ort. Führungen und Degustationen können ebenfalls über den Tourismusverband der Gemeinde Terlan gebucht werden. 

In der Kellerei Terlan stapeln sich Fässer über Fässer. Hier wird der Wein der Region gelagert.

In der Kellerei Terlan stapeln sich Fässer über Fässer. Hier wird der Wein der Region gelagert.

Laura Zygmunt

Eppan: Zwischen Schlössern und Ansitzen

15 Autominuten von Terlan entfernt befindet sich die Gemeinde Eppan, welche vor allem für ihre Schlösser und Ansitze bekannt ist. Sich einmal im Leben als Schlossherrin oder Schlossherr fühlen – das ist im Vier-Sterne-Hotel Korb möglich. Das Schloss thront hoch über Eppan auf einem Hügel und entführt dich in eine andere Welt.

Das Hotel bietet verschiedene Zimmerkategorien, einen Fitness- und Wellnessbereich, Pools und Saunen sowie eine eigene Kellerei.

Die Schlosssuite Anna Karenina und Graf Wronski ist ab 193 Euro pro Person und Tag inklusive Halbpension buchbar.

Die Schlosssuite Anna Karenina und Graf Wronski ist ab 193 Euro pro Person und Tag inklusive Halbpension buchbar.

Schloss Hotel Korb
Ein Economy Residenz Doppelzimmer kann ab 133 Euro pro Person und Tag inklusive Halbpension gebucht werden.

Ein Economy Residenz Doppelzimmer kann ab 133 Euro pro Person und Tag inklusive Halbpension gebucht werden.

Schloss Hotel Korb

Noch mehr Schlösser und Ansitze lassen sich auf einer geführten Wanderung des Tourismusvereins Eppan entdecken. Die Gemeinde zählt zu den burgenreichsten Regionen Südtirols und hat aus historischer Sicht so einiges zu bieten. Doch auch die Natur kommt bei der Wanderung nicht zu kurz. Die Route führt durch sanfte, grüne Hügel, malerische Landschaften und farbige Felder.

Was sind deine Ausflugstipps für den Frühling? 

Hol dir den Lifestyle-Push!

Dich interessieren die schönen Dinge des Lebens? Mit dem Lifestyle-Push verpasst du nichts mehr rund um Reisen, Mode und Beauty. Dazu gibts Updates über die neusten Trends aus Food, Wohnen sowie Fitness und Gesundheit.


So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «Lifestyle» an – schon läufts.

Deine Meinung

2 Kommentare