Grellingen BL – Suff-Fahrt endet auf Bahngleis, Lenker kommt mit Verletzungen davon
Publiziert

Grellingen BLSuff-Fahrt endet auf Bahngleis, Lenker kommt mit Verletzungen davon

In der Nacht auf Donnerstag ist bei Grellingen eine S-Bahn mit einem Personenwagen kollidiert. Der Lenker wurde dabei verletzt.

von
Lukas Hausendorf
1 / 3
Nach einer Blaufahrt landete am Mittwochabend dieser Subaru in Grellingen auf dem Bahngleis und wurde von einem Zug der Linie S3 erfasst.

Nach einer Blaufahrt landete am Mittwochabend dieser Subaru in Grellingen auf dem Bahngleis und wurde von einem Zug der Linie S3 erfasst.

Polizei BL
Der Lenker wurde mit Verletzungen von der Sanität ins Spital gebracht. Ein Alkoholtest beim 33-Jährigen ergab einen Wert von über 1,6 Promille.

Der Lenker wurde mit Verletzungen von der Sanität ins Spital gebracht. Ein Alkoholtest beim 33-Jährigen ergab einen Wert von über 1,6 Promille.

Polizei BL
Die Bahnstrecke war in der Folge bis Betriebsschluss gesperrt.

Die Bahnstrecke war in der Folge bis Betriebsschluss gesperrt.

20min/News-Scout

Bei einer Kollision zwischen einer S-Bahn und einem Auto bei Grellingen im Kanton Baselland wurde am späten Mittwochabend eine Person verletzt. Der Unfall geschah kurz vor 23 Uhr auf einem Bahnübergang am Bahnweg. Dort wurde ein Personenwagen vom Zug erfasst, der in Richtung Delémont unterwegs war. Nach Angaben der Baselbieter Polizei wurde dabei eine Person «nicht lebensgefährlich verletzt».

Wie die Polizei am Donnerstagmorgen mitteilte, kam der 33-jährige Lenker aus noch unbekannten Gründen von der Strasse ab, als er in Richtung Duggingen unterwegs war. Nachdem er auf den rechtsseitigen Grünstreifen kam, habe er nach links gelenkt, die Gegenfahrbahn überquert und sei schliesslich auf dem Bahngleis zum Stillstand gekommen. Der heranfahrende Zug der Linie S3 erfasste den Subaru in der Folge und klemmte diesen zwischen der rechten Zugseite und einem Fahrleitungsmast ein.

Bilder von der Unfallstelle zeigen, wie der Subaru auf der Fahrerseite völlit zerquetscht wurde. «Man kann den Umständen entsprechend von Glück reden, dass der Fahrer nicht schwerer verletzt wurde», sagt Polizeisprecher Adrian Gaugler.

Der Lenker wurde mit Verletzungen von der Sanität ins Spital gebracht. Ein Alkoholtest beim 33-Jährigen ergab einen Wert von über 1,6 Promille. Der Subaru erlitt Totalschaden. Die Bahnstrecke war in der Folge bis Betriebsschluss gesperrt. Es wurden Ersatzbusse eingesetzt. Am frühen Morgen verkehrten die Züge zwischen Delémont und Basel wieder planmässig.

Deine Meinung