Suizid im Parkhaus
Aktualisiert

Suizid im Parkhaus

Ein Passant hat am Samstagmittag einen toten Mann im Basler City-Parkhaus aufgefunden und die Polizei alarmiert. Ermittlungen haben ergeben, dass der Mann Suizid begangen hatte.

Der Passant meldete der Polizei, dass im 3. Untergeschoss des City-Parkhauses ein toter Mann liegen würde. Die Polizei traf kurz darauf am Ort ein und musste den betreffenden Bereich mit einem grösseren Mannschaftsaufgebot grossräumig absperren. Die sofort aufgenommenen Ermittlungen des Kriminalkommissariates und die entsprechenden Abklärungen der kriminaltechnischen Abteilung und des Institutes für Rechtsmedizin haben in der Zwischenzeit ergeben, dass der Mann Suizid begangen hatte.

Dritteinwirkung nicht ausgeschlossen

Da in einer ersten Phase eine Dritteinwirkung nicht ausgeschlossen werden konnte, musste das gesamte 3. Untergeschoss des City-Parkings abgesperrt und durch die Polizei die Personalien von denjenigen Personen erhoben werden, welche in dieser Zeit mit ihrem Fahrzeug wegfahren wollten.

Deine Meinung