Aktualisiert 07.07.2010 21:18

iPhone 4

Sunrise bläst zum Angriff auf Orange

Das iPhone 4 kommt noch diesen Monat in die Schweiz. Zum ersten Mal ist auch Sunrise beim Apple-Hype dabei. Das Ziel: vor allem Orange Kunden abjagen. Laut Experte hat Sunrise sehr gute Karten.

von
Dajan Roman

Das definitive Aus für die Fusion ist erst rund ein Monat her, und schon wetzen die ehemaligen «Brautleute» Orange und Sunrise wieder die Messer. Der Anlass: Zum ersten Mal gibts das Apple-Smartphone nicht nur bei Swisscom und Orange, sondern auch bei Sunrise zu kaufen. «Sunrise wollte das iPhone schon immer anbieten, wurde von Apple aber nicht berücksichtigt», sagt Ralf Beyeler, Telekom-Experte von Comparis. Apple habe nun wohl gemerkt, dass etliche Sunrise-Kunden zwar ein iPhone wollen, aber nicht bereit seien, dafür den Telecom-Anbieter zu wechseln.

Das soll nun ausgeschlachtet werden: «Wir wollen im Mobilfunkbereich auf Kosten von Orange, aber auch von Swisscom Marktanteile gewinnen», so die Kampfansage von Sun­rise-Sprecher Roger Schaller. Die Chancen dafür stehen laut Beyeler nicht schlecht. «Das Orange-Netz ist sehr langsam und hat eine schlechte Netzabdeckung. Der vor allem bei Smartphones wie dem iPhone wichtige Daten-Download dauert viel zu lange», so der Experte. Er verweist auf einen Test des Fachmagazins «Connect», wonach Orange («befriedigend») über das schlechteste Mobilfunknetz der Schweiz verfügt (Sunrise und Swisscom mit «sehr gut»). Orange-Sprecherin Marie-Claude Debons zeigt sich dennoch überzeugt: «Unsere Kunden sind überdurchschnittlich zufrieden.» Deswegen gehe Orange davon aus, «dass wir nicht Kunden verlieren, sondern weitere gewinnen werden.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.