Aktualisiert 04.02.2004 16:41

Sunrise: SMS in der Schweiz nicht zu teurer

Schweizer Natelnutzer versenden SMS durchschnittlich günstiger als Kunden in vergleichbaren Ländern Europas. Dies ergibt ein Preisvergleich mit 16 weteuropäischen Ländern von sunrise.

Im westeuropäischen Durchschnitt liege der reguläre Tarif für nationale SMS bei 13.52 Cents. In der Schweiz liege dieser Wert bei rund 12.76 Cents oder etwa 20 Rp, so eine Mitteilung von sunrise.

Mit einem Preisvorteil von knapp 33 Prozent falle der Vergleich noch vorteilhafter aus, berücksichtige man die unterschiedlichen Lebensunterhaltskosten in den einzelnen Ländern. Interessant sei auch die Gegenüberstellung mit Österreich, dass hinsichtlich Topografie, Fläche und Bevölkerungszahl mit der Schweiz vergleichbar ist. Im Nachbarland koste der Versand einer SMS mit 18.9 Cents knapp 50 Prozent mehr als in der Schweiz und dies bei vier GSM- und einem 3G-Anbieter.

Einheitlicher Tarif für Versand innerhalb der Schweiz und ins Ausland

sunrise distanziert sich von SMS-Vergleichen, die unterschiedliche Leistungen wie etwa vertraglich beinhaltete Kurzmitteilungen nicht berücksichtigen. Darin wird dieser Tarifbündelung mit Gesprächsminuten sowie der unterschiedlichen Handhabung von nationalem und internationalem SMS- Versand nicht Rechnung getragen. Im Gegensatz zur Schweiz, bezahlen beispielsweise Mobiltelefonierende in Dänemark für SMS- Mitteilungen ins Ausland bis zu sechs mal höhere Tarife als im Inland. Hinzu kommt, dass die Schweiz heute im europäischen Vergleich die strengsten Umweltauflagen kennt, wodurch sich der Aufbau und Unterhalt eines eigenen Netzes für neue Anbieter zusätzlich verteuert. Weiter erfordern topographische Unterschiede gerade beim Ausbau leistungsfähiger Mobilnetze deutlich höhere Auwendungen als im Ausland.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.