«Super für Hitzfeld und die Schweiz»

Aktualisiert

«Super für Hitzfeld und die Schweiz»

Zusammen mit Ottmar Hitzfeld gewann der Altinternationale Stéphane Chapuisat 1997 mit Dortmund die Champions League. Seither verbinden die beiden enge Bande.

Hat sich Hitzfeld mit Chappi schon über eine Zusammenarbeit, allenfalls als neuer Teammanager, unterhalten? Der Romand weicht aus: «Über einen Job haben wir noch nicht gesprochen. Ich weiss aber seit langem, dass Ottmar das Amt übernehmen will. Diese Entscheidung ist super für ihn und auch für die Schweiz.»

Die Wahl Hitzfelds als Kuhn-Nachfolger begrüsst auch YB-Trainer Martin Andermatt: «Ottmar ist ein Visionär und ein Perfektionist. Ich bin überzeugt, er wird mit vollem Elan seine Aufgabe in Angriff nehmen und dem Team, den Mitarbeitern und dem Verband alles abfordern.»

Pascal Zuberbühler, der heute erfahren wird, ob er EM-Goalie ist, sagt: «Über die Qualitäten von Hitzfeld muss man nicht diskutieren.»

FCZ-Sportchef Fredy Bickel ist begeistert: «Ich freue mich echt. Ottmar ist ein Glücksfall. Und werden die Herren vom Verband auch oft kritisiert, so haben sie für einmal schnell und konsequent gehandelt. Kompliment. Jetzt ist der Schuss draussen, und das gibt im Vorfeld der EM wieder Ruhe.»

ahu

Deine Meinung