Super-G: Bruno Kernen an der WM

Aktualisiert

Super-G: Bruno Kernen an der WM

Bruno Kernen wird am Samstag in einer Woche im ersten Rennen der Weltmeisterschaften in Are der vierte Schweizer Teilnehmer im Super-G sein. Kernen setzte sich in Veysonnaz in der internen Ausscheidung gegen Ambrosi Hoffmann durch.

Neben Kernen kommen die bereits zuvor fix gesetzten Didier Cuche, Didier Défago und Silvan Zurbriggen im Super-G zum Einsatz. Kernen gewann das Duell gegen Hoffmann, dem Olympia-Dritten im Super-G, recht deutlich. Gefahren wurden drei Läufe, wobei die beiden besten Zeiten addiert wurden.

Der Walliser Daniel Albrecht, der ursprünglich ebenfalls als Kandidat für den vierten Schweizer Startplatz im Super-G galt, konnte nicht in die Ausscheidung eingreifen, da er bereits nach Kitzbühel abgereist war. Dort fand am Freitag das Hangbefahren für die beiden Weltcup-Slaloms vom Wochenende statt. Am Donnerstag waren die Bedingungen in Veysonnaz zu wenig gut gewesen, um die Ausscheidung durchführen zu können.

(si)

Deine Meinung