Bereits im Netz: Super Werbung für den Super Bowl
Aktualisiert

Bereits im NetzSuper Werbung für den Super Bowl

Bald ist wieder Super Bowl: Für TV-Werbung am grössten US-Sportanlass zahlen Firmen Summen in astronomischer Höhe. Einige Spots sind schon jetzt online.

von
kko

Das Finale der US-amerikanischen Football-Profiliga beschert den Fernsehmachern regelmässig die höchsten Einschaltquoten des Jahres. Beim weltweit grössten Einzelsportereignis schalten rund 100 Millionen Nordamerikaner ein.

Der Anlass ist allerdings nicht nur wegen des Footballs, sondern auch wegen der legendären Werbung so beliebt. Die grossen Firmen versuchen sich in den während der Spielunterbrechung gezeigten Spots an Kreativität und Aufwand zu überbieten und zahlen dafür horrende Summen. 2013 kosteten 30 Sekunden Werbezeit zwischen 3,7 und 3,8 Millionen Dollar.

Während einige Konzerne ihre Spots bis zum Super-Bowl-Sunday unter Verschluss halten, rühren andere schon in der Woche davor die Werbetrommel. Hier eine Auswahl der bereits veröffentlichten Werbungen:

Beyonce en live au Super Bowl 2013

Danone Oikos

Onkel Jesse, Onkel Joey und Danny Tanner von der TV-Serie «Full House» treffen sich wieder, um Joghurt anzupreisen.

Jennifer Hudson au Super Bowl 2013

Volkswagen

Deutschen Ingenieuren wachsen Flügel!

Chobani

Joghurt scheint dieses Jahr sehr begehrt zu sein. Ein Bär plündert ein Geschäft, will aber nur eins – Joghurt.

SodaStream

Mit diesem Werbespot geriet Scarlett Johansson ins Kreuzfeuer der Palästinenser. Sie riefen zum Boykott des israelischen Sodastream-Konzerns auf, der auch in den besetzten Palästinensergebieten Fabriken hat.

Deine Meinung