Erdrutsch in Italien: Supermarkt versinkt im Boden
Aktualisiert

Erdrutsch in ItalienSupermarkt versinkt im Boden

Heftige Unwetter haben in der süditalienischen Stadt Montescaglioso zahlreiche Strassen und Gebäude beschädigt. Gas- und Stromversorgung bleiben auf unbestimmte Zeit unterbrochen.

von
zve

Risse in den Strassen und eingesackte Gebäude: Solch apokalyptische Bilder kamen am Mittwoch aus der italienischen Stadt Montescaglioso. Süditalien hat seit Tagen mit starken Regenfällen und Überflutungen zu kämpfen. Der Boden ist inzwischen so durchweicht, dass er allmählich nachgibt. Die Strassen sind nicht mehr befahrbar und zahlreiche Menschen müssen auf Strom und Gas verzichten, bis das Ausmass der Schäden bekannt ist.

Am Dienstag mussten Autofahrer ihre Fahrzeuge stehen lassen, da sich die Strassen verformten. Die Weiterfahrt war schlicht nicht mehr möglich. Am schlimmsten hat es aber den örtlichen Supermarkt getroffen: Er sank fast bis zum Dach ein.

Deine Meinung