Publiziert

So lief der Auftakt in die NFL-PlayoffsSuperstar Tom Brady beendet Washington-Märchen

Verletzungsbedingt muss Washington-Quarterback Alex Smith das Duell mit Superstar Tom Brady sausen lassen. Trotzdem haben die Tampa Bay Bucceneers lange Mühe – siegen am Schluss aber trotzdem.

1 / 7
Tom Brady zeigt einmal mehr einen starken Auftritt und führt Tampa Bay zum Sieg gegen Washington.

Tom Brady zeigt einmal mehr einen starken Auftritt und führt Tampa Bay zum Sieg gegen Washington.

USA TODAY Sports
Auf der anderen Seite zeigt Ersatzmann Taylor Heinicke ein starkes Playoff-Debüt.

Auf der anderen Seite zeigt Ersatzmann Taylor Heinicke ein starkes Playoff-Debüt.

USA TODAY Sports
Der eigentliche Quarterback Alex Smith kann verletzungsbedingt nicht spielen.

Der eigentliche Quarterback Alex Smith kann verletzungsbedingt nicht spielen.

AFP

Darum gehts

  • Die NFL-Playoffs sind gestartet

  • Tom Brady und die Tampa Bay Buccaneers schlagen Washington mit 31:23

  • Die Indianapolis Colts unterliegen den Buffalo Bills knapp

  • Seahawks-Quarterback Russell Wilson ist gegen die LA Rams pausenlos auf der Flucht

Das Märchen des Washington Football Teams und ihrem Quarterback Alex Smith (36) bleibt ohne Happy End. Vor über zwei Jahren zieht sich dieser während eines Spiels eine offene Fraktur des Schien- und Wadenbeins zu. Eine Beinamputation droht, Smith kämpft wegen einer Blutvergiftung sogar um sein Leben. Diese Saison kehrt Smith auf den Platz zurück und führt Washington mit einer Bilanz von 7:9 Siegen irgendwie in die Playoffs. Doch dann die Schock-Meldung: Wenige Stunden vor Anpfiff der Wildcard-Partie gegen die Tampa Bay Buccaneers mit Quarterback-Urgestein Tom Brady (43) wird vermeldet, dass Alex Smith verletzt aussetzen muss.

Immerhin, Smiths Ersatz Taylor Heinicke macht einen klasse Job. In seinem erst neunten Karrierespiel wirft der 27-Jährige über 300 Yards und einen Touchdown, einen weiteren erläuft er selber. Dank dem Backup-Quarterback darf Washington lange von der Sensation träumen. Doch auf der anderen Seite spielt auch Superstar Brady stark und führt die favorisierten Buccaneers schliesslich zu einem 31:23-Erfolg.

Seahawks patzen gegen Rams

Zuvor liefern sich die Buffalo Bills und die Colts aus Indianapolis lange Zeit eine Defensiv-Schlacht. In der zweiten Hälfte nimmt die Partie dann Fahrt auf. Bills-QB Josh Allen dreht auf und bringt sein Team scheinbar vorentscheidend in Führung. Doch dann starten die Colts angeführt von ihrem Passwerfer Philip Rivers die Aufholjagd. So erhält der neunfache Vater vier Sekunden vor Schluss noch die Chance auf einen langen Pass in die gegnerische Endzone. Der wird aber von den Bills abgewehrt, die dadurch 27:24 gewinnen und in die nächste Playoff-Runde einziehen.

Dort stehen etwas überraschend auch die LA Rams. Die setzen sich dank ihrer überragenden Defensive gegen die Seattle Seahawks mit 30:20 durch. Starspieler und Seahawks-Quarterback Russell Wilson ist pausenlos auf der Flucht vor den gegnerischen Verteidigern und wird ganze fünf Mal zu Boden gebracht. Dabei gehen auch die Rams mit einem Ersatz-QB ins Spiel, John Wolford muss aber schon nach zehn Minuten vom Feld. So muss doch der eigentliche Starter Jared Goff (gebrochener Finger) ran. Er spielt alles andere als überzeugend, aber dank seiner starken Defensive und dem gross aufspielenden Running Back Cam Akers reichts gegen ein insgesamt enttäuschendes Seattle trotzdem zum Sieg.

(law)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
1 Kommentar
Wir optimieren kontinuierlich unsere Services - aktuell arbeiten wir an unserem Web-Auftritt und so kann es zu Unterbrüchen bei der Kommentarfunktion kommen.