Grosser Rat: SVP-Fraktion stimmt über Hofers Zukunft ab

Aktualisiert

Grosser RatSVP-Fraktion stimmt über Hofers Zukunft ab

Die Mitglieder der SVP-Fraktion des Grossen Rates stimmen am 10. März darüber ab, ob sie den künftigen Grossrat Stefan Hofer bei sich aufnehmen wollen.

von
miw
Puff um Stefan Hofer: Die SVP-Grossräte sollen abstimmen, ob Hofer in ihre Fraktion aufgenommen wird.

Puff um Stefan Hofer: Die SVP-Grossräte sollen abstimmen, ob Hofer in ihre Fraktion aufgenommen wird.

Kein Anbieter/Stefan Marthaler

SVP-Politiker Stefan Hofer rückt für Erich Hess im Grossen Rat nach. Ob das umstrittene Partei-Mitglied aber auch in die SVP-Fraktion aufgenommen wird, ist derzeit noch ungewiss: Am 10. März sollen die rund 50 Fraktionsmitglieder darüber abstimmen, ob Hofer für sie tragbar ist.

Dies ist aus einem Gespräch herausgegangen, das Hofer am Montag mit SVP-Grossrat Mathias Müller führte. «Vor der Abstimmung werde ich den Anwesenden zu meiner Person Auskunft geben», sagt Ex-Gemeinderatskandidat Hofer gegenüber 20 Minuten. Dabei wird er den rund 50 Anwesenden Red und Antwort stehen müssen. Zu verbergen habe er nichts, sagt der umstrittene Stadtberner Politker. Hofer führte von 2004 bis 2006 einen Club, in dem sich Frauen prostituierten. Später war Hofer Besitzer einer Liegenschaft, deren Zimmer er zu hohen Preisen an Sozialhilfebezüger vermietet. Müller sagt: «Wir wollen uns sicher sein, dass er keine Leichen im Keller hat.» Dabei gelte vor allem die Frage zu klären, ob Hofer gegen Gesetze verstossen habe.

Hofer fraktionslos im Grossen Rat?

Eine Tendenz gebe es derzeit noch nicht – «im Zweifel für den Angeklagten», meint Müller. Ob Hofer sich auch ohne Aufnahme in die SVP-Fraktion zum Grossrat vereidigen lasse würde, ist derzeit ebenfalls noch unklar: «Ich entscheide erst nach den Zusammentreffen von 10. März», sagt Hofer. Die Vereidigung im Grossen Rat ist für den 14. März vorgesehen.

Deine Meinung