SVP: Mörgeli muss sich nicht entschuldigen
Aktualisiert

SVP: Mörgeli muss sich nicht entschuldigen

Der Zürcher SVP-Nationalrat Christoph Mörgeli muss sich für seine jüngste Kritik an Bundespräsident Samuel Schmid nicht entschuldigen.

Die Fraktion der SVP hat sich zwar am Dienstag mit 27 zu 26 Stimmen von den Aussagen distanziert, es aber Mörgeli selber überlassen, ob er sich dafür entschuldigen will. Dieser hält eine Entschuldigung nicht für nötig und will seine Kritik auch nicht zurückziehen, wie er vor den Medien sagte. Er habe nichts Falsches geschrieben.

Der Zürcher Nationalrat hatte in seiner jüngsten Kolumne in der «Weltwoche» Bundespräsident Samuel Schmid indirekt als charakterlos bezeichnet. «Wäre der Charakter ein lebenswichtiges Organ, man müsste Schmid künstlich am Leben erhalten», schrieb Mörgeli.

Auch sei Schmid wegen seiner völligen Absenz einer Überzeugung in den Bundesrat gewählt worden. (dapd)

Deine Meinung