Aktualisiert 18.05.2005 20:17

SVP will Lokale Agenda 21 kippen

Schmetterlingsinseln mit Futterpflanzen für Raupen oder ein Bundesplatz als Plattform für Kinder – mit solchen Ideen kann die SVP nicht viel anfangen. Die Vorschläge sind Teil der Lokalen Agenda 21, eines Projekts für mehr Lebensqualität in der Stadt, an dem sich die Bürger beteiligen können.

Jetzt fordert die SVP: aufhören damit. «Hier wird ein viel zu grosser Aufwand betrieben», sagt SVP-Stadtrat Thomas Weil. «Der Gemeinderat, ein Beirat und eine Programmleitung beschäftigen sich damit – das ist wirklich über-trieben.» Heute reicht er eine Motion zum Kippen der Agenda ein. «Gute Ideen lassen sich einfacher umsetzen», sagt Weil.

«Es wäre schade, auf dieses Projekt zu verzichten», sagt dagegen Karl-Heinz Gerber vom Amt für Umweltschutz. Das Budget zur Umsetzung der Ideen betrage rund 200 000 Franken.

(pp)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.