10.08.2020 13:31

Technische ProblemeSwiss-Flug nach Stockholm muss auf halber Strecke umkehren

Weil es im Cockpit mehrere Fehlerwarnungen gab, brach eine Swiss-Maschine ihre Reise ab. Die Reisenden kamen mit einer mehrstündigen Verspätung am Ziel an.

von
Nicolas Saameli
1 / 2
Ein Swiss-Flugzeug musste wegen technischer Probleme umkehren.

Ein Swiss-Flugzeug musste wegen technischer Probleme umkehren.

KEYSTONE
Die Reise führte nur bis kurz vor Wolfsburg (D).

Die Reise führte nur bis kurz vor Wolfsburg (D).

Leser-Reporter

Darum gehts

  • Eine Swiss-Maschine musste über Deutschland wenden.
  • Das Flugzeug hatte technische Probleme.
  • In Zürich wurde die Maschine ausgewechselt.

Statt nach Stockholm schaffte es Flug LX1248 der Swiss am Montagmorgen nur bis kurz vor Wolfsburg (D). Die Crew der Maschine des Typs Airbus A220-300 entschloss sich, das Flugzeug zu wenden, nachdem es im Cockpit mehrere Fehlermeldungen gegeben hatte.

Swiss-Mediensprecherin Sonja Ptassek betont: «Es bestand jedoch zu keiner Zeit eine Gefahr für die Passagiere oder die Crew.» Man habe in Zürich das Flugzeug gewechselt, was eine Verspätung von rund drei Stunden nach sich zog.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
62 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Tom

11.08.2020, 20:46

Einige Monate standen die Flieger am Boden. Da hatten die genug Zeit um ein richtiger Service zu machen. Aber nein lieber zuhause rum liegen.

Ris

11.08.2020, 09:27

Wen wunderts? Swiss ist doch schon lange bekannt als Pannenfirma.

LHLX

10.08.2020, 17:24

Dank COVID hat die Swiss nun auch genügend Flugis, sodass ein kaputtes gleich ausgetauscht werden konnte.