Swiss Life im Sinkflug
Aktualisiert

Swiss Life im Sinkflug

Bis kurz vor 13.00 Uhr haben die Aktien des Lebensversicherers Swiss Life um 2.75 Prozent auf 309 Franken nachgegeben. Die Bruttoprämieneinnahmen fielen im ersten Quartal 2008 schwach aus.

Im Ausland verzeichnete Swiss Life im Vergleich zum Vorjahr einen zwar Prämienzuwachs von 9 Prozent auf 2287 Millionen Franken, im wichtigen Schweizer Markt resultierte jedoch ein Rückgang um 8 Prozent auf 4323 Millionen. Insgesamt bleibt ein Rückgang um 3 Prozent auf 6,6 Milliarden Franken. Laut Georg Marti, Analyst bei der Zürcher Kantonalbank, ist der Fortschritt im Ausland insbesondere auf das erfolgreich neu positionierte Frankreich-Geschäft (+3 Prozent)zurückzuführen.

Prämiensenkungen schmerzen

Der Rückgang der Schweizer Prämieneinnahmen ist laut ZKB „unter anderem auf Prämiensenkungen sowie auf die Entscheide einzelner Grosskunden, auf autonome Lösungen in der Personalvorsorge umzustellen, zurückzuführen" Im Klartext heisst das, dass einige Firmen die Risiken nun selber tragen wollen. Die ZKB bewertet die Swiss-Life-Titel wie gehabt mit „Marktgewichten". (scc/ahi)

Deine Meinung