Wieder das Triebwerk: Swiss-Passagiere in Barcelona gestrandet

Aktualisiert

Wieder das TriebwerkSwiss-Passagiere in Barcelona gestrandet

Am Donnerstagabend strandeten 100 Swiss-Passagiere in Barcelona – wegen einer technischen Unregelmässigkeit an einem Triebwerk. Der Fehler konnte behoben werden.

von
vro
1 / 28
Weil eine Swiss-Maschine Triebwerk-Probleme hatte, strandeten 100 Passagiere am Donnerstagabend (09. Februar 2017) in Barcelona.

Weil eine Swiss-Maschine Triebwerk-Probleme hatte, strandeten 100 Passagiere am Donnerstagabend (09. Februar 2017) in Barcelona.

Leser-Reporter
Beim Flugzeug handelt es sich um einen Airbus A321. Er konnte mittlerweile repariert werden. (Symbolbild)

Beim Flugzeug handelt es sich um einen Airbus A321. Er konnte mittlerweile repariert werden. (Symbolbild)

Keystone/Martin Ruetschi
Bereits eine Woche zuvor sorgte eine defekte Swiss-Maschine für Aufsehen. Sie musste auf dem Weg nach Los Angeles zur Sicherheit im Norden Kanadas zwischenlanden. Ein Triebwerk hatte sich automatisch abgeschaltet. Bei minus 30 Grad: Die Swiss-Maschine wird in Iqaluit repariert.

Bereits eine Woche zuvor sorgte eine defekte Swiss-Maschine für Aufsehen. Sie musste auf dem Weg nach Los Angeles zur Sicherheit im Norden Kanadas zwischenlanden. Ein Triebwerk hatte sich automatisch abgeschaltet. Bei minus 30 Grad: Die Swiss-Maschine wird in Iqaluit repariert.

Erneut ist es bei einem Flugzeug der Swiss zu Triebwerk-Problemen gekommen. Dieses Mal in einem etwas wärmeren Klima: 100 Passagiere des Flugs LX1957 mussten am Donnerstagabend in Barcelona am Boden bleiben, weil er «aufgrund einer technischen Unregelmässigkeit, die an einem der Triebwerke festgestellt wurde», annulliert werden musste, bestätigt Swiss-Sprecher Stefan Vasic.

«Wir warten seit 7.30 Uhr am Flughafen», schrieb ein Leser-Reporter zwei Stunden später von Barcelona aus. Laut Vasic wurden die Passagiere im Rahmen der bestehenden Möglichkeiten entweder bereits am Donnerstagabend umgebucht oder in Hotels untergebracht, sodass sie ihre Reise am Freitag fortsetzen können.

Maschine hebt am Freitag wieder ab

Eine Nacht im Hotel verbrachte auch der Leser-Reporter. Der Rückflug am Freitagmorgen habe jedoch wiederum 20 Minuten Verspätung, meldet er aus Barcelona. «Die Stimmung der Schweizer war recht gut, aber diejenigen, die gestern noch einen Weiterflug gehabt hätten, waren sehr verärgert.» Einige Passagiere müssten deshalb 24 Stunden auf den nächsten Flug warten.

Die «technische Unregelmässigkeit» konnte in der Zwischenzeit behoben werden. Der Airbus A321 wird am Freitag bereits wieder in Betrieb genommen.

Kein Zusammenhang zwischen Iqaluit und Barcelona

Bereits vergangene Woche musste eine Boeing der Swiss auf dem Weg nach Los Angeles im kanadischen Iqaluit am Polarkreis einen ausserplanmässigen Stopp einlegen. Das Triebwerk hatte sich automatisch ausgeschaltet und musste vor Ort in Eiseskälte ersetzt werden. Erst in der Nacht auf Donnerstag konnte die reparierte Maschine wieder abheben. Sie kam am Morgen in Zürich an und soll am Freitag wieder in den Linienverkehr eingeführt werden.

Vasic betont, dass die Triebwerke am Airbus A321 ganz andere seien als jene an der Boeing. «Die Vorfälle stehen definitiv in keinem Zusammenhang miteinander.» Dass es bei den 90 Fliegern der Swiss-Flotte und bei über 400 Flügen pro Tag hin und wieder zu technischen Unregelmässigkeiten komme, sei nicht aussergewöhnlich.

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches oder Spektakuläres gesehen? Waren Sie Augenzeuge eines Moments mit News-Wert? Dann werden Sie und verdienen Sie bis zu ! Die drei besten Fotos oder Videos des Monats werden jeweils prämiert. Zum Bild-Upload

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches oder Spektakuläres gesehen? Waren Sie Augenzeuge eines Moments mit News-Wert? Dann werden Sie und verdienen Sie bis zu ! Die drei besten Fotos oder Videos des Monats werden jeweils prämiert. Zum Bild-Upload

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches oder Spektakuläres gesehen? Waren Sie Augenzeuge eines Moments mit News-Wert? Dann werden Sie und verdienen Sie bis zu ! Die drei besten Fotos oder Videos des Monats werden jeweils prämiert. Zum Bild-Upload

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches oder Spektakuläres gesehen? Waren Sie Augenzeuge eines Moments mit News-Wert? Dann werden Sie und verdienen Sie bis zu ! Die drei besten Fotos oder Videos des Monats werden jeweils prämiert. Zum Bild-Upload

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches oder Spektakuläres gesehen? Waren Sie Augenzeuge eines Moments mit News-Wert? Dann werden Sie und verdienen Sie bis zu ! Die drei besten Fotos oder Videos des Monats werden jeweils prämiert. Zum Bild-Upload

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches oder Spektakuläres gesehen? Waren Sie Augenzeuge eines Moments mit News-Wert? Dann werden Sie und verdienen Sie bis zu ! Die drei besten Fotos oder Videos des Monats werden jeweils prämiert. Zum Bild-Upload

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches oder Spektakuläres gesehen? Waren Sie Augenzeuge eines Moments mit News-Wert? Dann werden Sie und verdienen Sie bis zu ! Die drei besten Fotos oder Videos des Monats werden jeweils prämiert. Zum Bild-Upload

Deine Meinung