Swiss Steel hebt in China ab
Aktualisiert

Swiss Steel hebt in China ab

Der Stahlproduzent Swiss Steel hat von der starken Nachfrage Asiens nach Stahl profitiert.

Trotz hohen Rohstoffpreisen konnte die Firma grosse Margen durchsetzen.

Die Schweizer Stahlproduzenten-Gruppe erhöhte den Aufschlag im Verhältnis zum Umsatz von 3,6 Prozent in 2003 auf 5,8 Prozent im letzten Jahr. Der Gewinn verdoppelte sich dadurch auf 44,6 Millionen Franken, der Umsatz stieg um über ein Drittel auf 893,7 Millionen Franken.

An der Generalversammlung wird eine Erhöhung der Dividende von 20 auf 50 Rappen pro Aktie beantragt.

Auch 2005 wird ein gutes Stahljahr, prognostizierte Swiss Steel: Bestellungseingang und Marge bleiben auf dem hohen Niveau des Vorjahres.

Deine Meinung