EuroAirport: Swiss stellt Flüge ab Basel ein – aber wirbt noch dafür
Publiziert

EuroAirportSwiss stellt Flüge ab Basel ein – aber wirbt noch dafür

Auf ihrer Website lobt die Swiss den Basler Flughafen in höchsten Tönen. Doch schon bald fliegt sie ihn gar nicht mehr an – im Gegensatz zu Konkurrent Easyjet.

von
laf
Easyjet ist in Basel bald der unangefochtene Platzhirsch.

Easyjet ist in Basel bald der unangefochtene Platzhirsch.

«Kurze Wege, gute Verbindungen und unkomplizierte Abläufe. Der EuroAirport liegt ideal für Reisende aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz» – mit diesen Worten preist die Swiss auf ihrer Website den EuroAirport in Basel an. Das einzige Problem: Noch in dieser Woche stellt die Fluggesellschaft die Flüge ab dem Standort Basel Mulhouse ein. Eindeutiger Platzhirsch wird ab dann Billig-Konkurrentin Easyjet. Die Fluggesellschaft hat am Euro Airport derzeit neun ihrer insgesamt 250 Flieger stationiert und fliegt von Basel aus an verschiedene Feriendestinationen und europäische Metropolen.

Die Swiss begründete ihren Rückzug aus Basel damit, dass sich das Marktumfeld und die Kundenbedürfnisse geändert haben. «Basel hat sich zu einem Low Cost Carrier Markt entwickelt», hiess es zum Entscheid in einer Mitteilung. Als Premium-Anbieter könne man am EuroAirport nicht profitabel wirtschaften.

Schwester-Airlines weiterhin in Basel

Die Werbung für den Easyjet-Standort erklärt eine Sprecherin ähnlich: «Unser Rückzug aus Basel hat nichts mit dem Flughafen und seiner Nutzerfreundlichkeit an sich zu tun, sondern vor allem mit dem veränderten Marktumfeld.» Die Meinung dazu bleibe unverändert. Der Verweis im Web, in dem der Flughafen angepriesen werde, werde nur noch bis Ende Woche aktiv sein.

Zudem weist die Swiss darauf hin, dass noch weitere Airlines, die zum Mutterkonzern Lufthansa gehören, ab dem EuroAirport fliegen. Unklar ist weiterhin, ob Basel auch zur Basis der neuen Lufthansa-Billigtochter Eurowings wird. Im Rennen um die erste Basis ausserhalb Deutschlands gewann der Flughafen Wien.

Deine Meinung