Aktualisiert 19.10.2004 14:18

Swiss streicht weitere Stellen

Bei der Fluggesellschaft Swiss soll es zu einem weiteren Stellenabbau beim Kabinenpersonal kommen. Nach Angaben der Gewerkschaft Kapers werden per Anfang November rund hundert Stellen gestrichen.

Das soll jährliche Einsparungen in Höhe von 10 Mio. Fr. bringen, wie Kapers am Dienstag mitteilte. Auf Kurzstrecken-Flügen solle die Zahl der Flugbegleiterinnen und Flugbegleitern reduziert werden.

Die Swiss-Kurzstreckenflugzeuge operieren damit ab November mit dem gesetzlichen Minimum an Kabinenpersonal, wie Kapers schreibt. Das führe aber zu einer «erheblichen Mehrbelastung» der einzelnen Flugbegleiter.

Es würden allerdings keine Flight Attendants entlassen, sagte Swiss-Sprecherin Priska Spörri auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Sie bezifferte den Abbau auf 80 Stellen.

Kapers sprach hingegen von einem «versteckten Abbau» und verwies auf einen Personal-Unterbestand. Bereits im September habe die Gewerkschaft verlangt, dass die vakanten Stellen beim Kabinenpersonal neu zu besetzen seien.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.