Aktualisiert 17.02.2005 00:41

Swiss verliert weiter Geld

Die Fluggesellschaft Swiss hat 2004 einen Nettoverlust von 140 Mio. Fr. eingeflogen. Ende Dezember betrugen ihre flüssigen Mittel noch 481 Mio. Franken, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

Der Umsatz belief sich laut den vorläufigen und ungeprüften Zahlen auf 3,642 Mrd. Franken. 2003 waren 4,126 Mrd. Fr. umgesetzt worden. Das Betriebsergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) erreichte 2004 minus 122 Mio. Fr. nachdem 2003 nach Resturukturierungskosten minus 703 Mio. Fr. resultiert hatten.

Wie die Swiss weiter mitteilte, beeinflussten Sonderfaktoren den Ebit 2004. Sonderabschreibungen und Wertberichtigungen auf Regionalflugzeugen und Gebäuden belasteten das Resultat mit 174 Mio. Franken.

Andererseits fielen einmalige Erträge von 163 Mio. Fr. an. Im zweiten Quartal etwa brachte eine Einigung in einem Rechtsfall einen Buchgewinn von 68 Mio. Fr. ein. Im vierten Quartal spülte vorrangig die Abgabe von Slots am Flughafen London Heathrow 95 Mio. Fr. in die Swiss-Kasse. Die Swiss will den vollständigen Konzernabschluss am 11. März vorstellen. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.