Swiss zieht sich aus dem Tessin zurück

Aktualisiert

Swiss zieht sich aus dem Tessin zurück

Die Swiss zieht sich nun ganz aus dem Tessin zurück. Die Fluggesellschaft gibt die Bodenabfertigung am Flughafen Lugano-Agno an die Stadt Lugano ab.

Für die vier täglichen Flüge von Lugano nach Zürich wechselt die Swiss zudem den Partner.

Ab dem neuen Winterflugplan, der am 30. Oktober in Kraft tritt, übernimmt die Tessiner Darwin Airlines die Zubringerflüge zum Hub Zürich von der deutschen Regionalfluggesellschaft Cirrus Airlines, wie Swiss am Dienstag bekannt gab. Die An- und Abflugzeiten bleiben gleich.

Die Swiss fliegt Lugano seit April 2004 nicht mehr selber an. Die Flüge wurden damals an Cirrus übertragen, weil die Swiss- Maschinen die verschärften Anflugbedingungen auf den Flughafen Lugano-Agno nicht mehr erfüllten. Cirrus setzte eine 50-plätzige Dash 8-300 ein, welche für den steilen Anflug auf Lugano zertifiziert ist.

«Im Rahmen der Konzentration auf das Kerngeschäft» zieht sich die Swiss nun auch aus der Bodenabfertigung in Lugano-Agno zurück. Einspringen will die Stadt Lugano. Der Wechsel solle gemäss der Absichtserklärung auf Anfang 2006 erfolgen, schreibt Swiss.

Zudem soll Anfang 2007 auch das Verkaufsbüro der Swiss von der neuen Flughafengesellschaft übernommen werden. Die rund 25 Angestellten werden weiterbeschäftigt, wie es heisst.

(sda)

Deine Meinung