Aktualisiert 07.06.2007 14:11

Swissair-Fall wird möglicherweise weitergezogen

Die Angeklagten im Swissair-Prozess können noch nicht endgültig aufatmen: Die Zürcher Staatsanwaltschaft schliesst einen Weiterzug des Falls ans Obergericht nicht aus.

Der leitende Staatsanwalt Christian Weber schloss am Donnerstagnachmittag vor den Medien in Bülach nicht aus. Die Entscheidung werde definitiv aber erst innerhalb der Einsprachefrist von zehn Tagen fallen. Bis dahin werde die Staatsanwaltschaft das Urteil des Bezirksgerichts genau analysieren. Weber vermied es, von einer Niederlage der Staatsanwaltschaft zu sprechen. Die Behörde habe seriös gearbeitet und sei sorgfältig mit Beweismitteln umgegangen. Es sei nicht unüblich, dass die Staatsanwaltschaft und das Gericht in Wirtschaftsdelikten zu unterschiedlichen Beurteilungen kämen. Weber verneinte, vom Urteil enttäuscht zu sein. «Aber ich habe keine Freisprüche auf der ganzen Linie erwartet», räumte er ein. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.