Aktualisiert 03.08.2010 14:04

Service

Swisscom halbiert die Garantie fürs iPhone 4

Der grösste Schweizer Provider gibt auf das Smartphone nur noch ein Jahr Gewährleistung. Stattdessen soll man 109 Franken für ein Apple-Angebot zahlen.

von
Henning Steier
iPhone 4 auf der Swisscom-Website: Garantiefrist halbiert.

iPhone 4 auf der Swisscom-Website: Garantiefrist halbiert.

Wer auf der Swisscom-Website nach einem iPhone 4 sucht und ganz nach unten scrollt, liest: «Garantiedauer 12 Monate». Bei Apples neuem Smartphone ist dies erstmalig so, wie Sprecher Carsten Roetz im Gespräch mit 20 Minuten Online einräumt: «Bei den bisherigen iPhones haben wir jeweils 24 Monate Garantie gegeben, beim iPhone 4 sind es nur noch zwölf Monate. Das liegt daran, dass der Hersteller selbst nur zwölf Monate Garantie gibt.» Wer weiterhin zwei Jahre abgesichert sein möchte, dem präsentiert Swisscom - weit oben platziert - den AppleCare Protection Plan für das iPhone. Dieser kostet 109 Franken für zwölf Monate - inklusive Geschenkverpackung. Ob der Provider, der zuvor als einziger Schweizer Anbieter 24 Monate Garantie anbot, vom Apfel-Konzern Geld dafür erhielt, die Garantie zu verkürzen und so den Absatz des Apple-Angebots zu fördern, dazu gab es vom Swisscom-Sprecher ebenso keinen Kommentar wie von Apple. Roetz schwieg ebenso auf die Frage, ob das Ganze mit den Empfangsproblemen des Geräts zu tun haben könnte. Im Kurz-Test von 20 Minuten Online waren sie nicht aufgetreten, andere Tester hatten allerdings mit ihnen zu kämpfen.

Benachteiligte Bestandskunden

Im Swisscom-Forum hatte Nutzer Dirk überdies moniert, dass er als Bestandskunde 600 Franken für ein neues iPhone zahlen müsse: «Das nenne ich Kundenbindung. Bin stinksauer. Glaube, die Swisscom will keine Bestandskunden haben. Also werde ich ab sofort nur noch von Anbieter zu Anbieter wechseln um einen fairen Preis zu bekommen.» Sprecher Carsten Roetz wiegelt ab: «Dass Bestandskunden 600 Franken für ein neues iPhone zahlen müssen, ist durchaus möglich. Wir berücksichtigen unter anderem das Zahlungsverhalten, die Monatsumsätze und die Treue bei der Kalkulation des Kaufpreises. Es ist also auch möglich, als Bestandskunde ein iPhone zum selben Preis zu bekommen wie ein neuer Kunde.» Für Bestandskunden von Sunrise gilt Ähnliches. «Bei Orange bekommen Bestandskunden das Gesamtpaket iPhone und microSIM-Karte zum gleichen Preis wie Neukunden. Bestandskunden mit überdurchschnittlich hohen Rechnungen erhalten das Gesamtpaket sogar zu besseren Konditionen als Neukunden», sagte Mediensprecherin Marie Claude Debons zu 20 Minuten Online. Das gelte allerdings nur für direkt bei Orange gekaufte Geräte.

Aber wer ein neues Apple-Gerät zurzeit kaufen möchte, muss sich gedulden. Denn bei allen Schweizer Anbietern sind sie momentan ausverkauft. Auf der Swisscom-Webseite ist von einer maximalen Lieferfrist von acht Wochen die Rede, was den Ärger zahlreicher Kunden hervorruft. Carsten Roetz beruhigt sie so: «Die angegebene Lieferfrist von acht Wochen ist ein Maximalwert. Wer sein iPhone 4 möglichst schnell erhalten möchte, sollte es bei uns bestellen. Wir liefern in der Reihenfolge des Bestelleingangs aus, sobald wir neue iPhones bekommen. Beim iPhone 3G hatten wir 2008 trotz Warteliste noch Geräte im freien Verkauf, was den Unmut mancher Kunden hervorrief. Das haben wir verbessert.»

Binnen zwei Stunden ausverkauft

Laut Sunrise-Sprecherin Natasja Sommer war das iPhone 4 am vergangenen Freitag binnen zwei Stunden ausverkauft. «Der Bestand an Geräten ist von der Lieferung des Herstellers abhängig. Aus diesem Grund macht Sunrise den Kunden keine Angaben zu den Lieferzeiten», sagte sie 20 Minuten Online. Sunrise bietet mit dem vierten iPhone erstmals ein Apple-Smartphone hierzulande an. Eine kostenlose Garantieverlängerung wie einst bei Swisscom erhält man allerdings nicht. Neben dem Apple Protection Plan bietet Sunrise Kunden ab 5.90 Franken pro Monat eine Handyversicherung an, welche auch Wasserschäden, Glasbruch und Diebstahl abdeckt. Für Geräte der Hersteller Blackberry, HTC, Huawei, LG, Nokia, Samsung und Sony Ericsson bietet Sunrise kostenlos eine zweijährige Garantiefrist.

Auf der Orange-Website ist zu lesen: «Leider können wir Ihnen kein genaues Lieferdatum nennen, da das Gerät derzeit nicht vorrätig ist.» Der Provider hat mit Orange Security ab sieben Franken pro Monat ein eigenes Sicherheitspaket im Angebot, das die einjährige Garantie aller Geräte verlängert. Auch den AppleCare Protection Plan gibt es bei diesem Provider - mit 99 Franken immerhin zehn günstiger als bei Swisscom.

Wissen, was man braucht

Im Tarifvergleich zeigt sich, dass man das iPhone 4 mit 32 Gigabyte Speicher bei Orange für 179, bei Sunrise für 199 und von Swisscom für 299 Franken bekommt. Zu beachten ist, dass man dafür aber unterschiedlich viel Grundgebühr bezahlen muss: 69, 125, 55 Franken. Ausserdem wichtig: Bei Sunrise ist unbegrenztes Surfen möglich, während man bei der Konkurrenz nach Verbrauch eines Datenvolumens von einem Gigabyte wieder zur Kasse gebeten wird.

Umgekehrt lässt sich auch von einer möglichst niedrigen Grundgebühr und einem höheren Kaufpreis des Smartphones ausgehen. Für das iPhone 4 in der 32-Gigabyte-Variante werden dann bei Orange 39 beziehungsweise 429 Franken fällig, bei Sunrise 20 (599) und bei Swisscom 25 (499). Dafür schwanken natürlich wiederum die enthaltenen Datenvolumina, die bei einem Gigabyte, 250 beziehungsweise 100 Megabyte liegen. Bei allen Berechnungen sind überdies die unterschiedlichen Minutenpreise der Provider einzukalkulieren. Orange verlangt zwischen 35 und 45, Sunrise 35 Rappen. Im Tarif «Flat Relax Surf» ist eine Telefonie-Flatrate enthalten. Bei Swisscom werden 50 bis 70 Rappen fällig - pro Stunde. Am Ende lohnt sich also ein Blick auf die eigenen Rechnungen, um das eigene Telefon- und Surfverhalten genau zu analysieren. Dazu sollte man sich einen längeren Zeitraum anschauen und beispielsweise überprüfen, welcher Anbieter die besten Angebote fürs Surfen im Ausland macht, welches für viele vor allem während der Urlaubszeit interessant sein dürfte. Einen kurzen Tarifvergleich als Einstieg liefert die Website macprime.ch.

769 Franken ohne Vertrag

Das iPhone 4 ist ohne Vertrag für einen empfohlenen Verkaufspreis von 769 für das 16-Gigabyte-Modell und 899 Franken für das 32-Gigabyte-Modell über den Apple Online Store, die Apple Retail Stores und Fachhändler verfügbar. Ein neues iPhone 3GS als 8-Gigabyte-Modell ist ohne Vertrag für 629 Franken erhältlich.

Schreiben Sie uns bitte Ihre Meinung im Talkback: Werden Sie sich ein iPhone 4 kaufen. Was sagen Sie zu den langen Lieferfristen und der Benachteiligung von Bestandskunden?

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.