Swissinfo: Protest gegen Stellenabbau
Aktualisiert

Swissinfo: Protest gegen Stellenabbau

Die Mitarbeiter des Internetportals Swissinfo/SRI wehren sich gegen den geplanten Abbau von 35 Stellen.

80 Angestellte übergaben SRG-Direktor Armin Walpen gestern im Berner Ostring einen Brief, in dem sie ihn zur Diskussion mit dem Personal aufforderten. Die Aktion fand zeitgleich mit dem Auftakt der Verhandlungen zwischen der Geschäftsleitung der SRG SSR idée suisse und dem Schweizer Syndikat Medienschaffender (SSM) um einen Sozialplan statt.

Hauptgrund für die Entlassungen ist das Entlastungsprogramm des Bundes, welches vorsieht, den Beitrag von 18 auf 5 Millionen Franken im Jahr 2005 zu senken. Es sei nicht nachvollziehbar, wieso die SRG ihr Potenzial an Multimedia-Spezialisten zu einem Zeitpunkt massiv reduzieren wolle, an dem sie daran sei, ihre Online-Strategie neu zu definieren, kritisieren die Betroffenen.

(meo)

Deine Meinung