Aktualisiert 03.05.2006 10:15

Swissmetal trennt sich von seiner Nummer 2 - Brendel geht

Daniel Brendel, die Nummer 2 beim Buntmetallhersteller Swissmetal, verlässt per sofort das Unternehmen. Über die Gründe schweigt sich Swissmetal aus.

Beide Seiten hätten sich auf die Trennung geeinigt, sagte Swissmetal-Sprecher Sam Furrer am Mittwoch gegenüber der Nachrichtenagentur SDA. Weitere Angaben wollte er nicht machen.

Brendel war für Produktion und Vertrieb bei Swissmetal zuständig. Er sass als «Executive Vice President» neben Konzernchef Martin Hellweg und Volker Suchordt in der Geschäftsleitung. Ein Nachfolger wurde noch nicht bestimmt.

Ende März hatte der frühere Swissmetal-Verwaltungsrat Walter Häusermann seinen Rücktritt bekannt gegeben. Er begründete seinen Entscheid mit der unterschiedlichen Ansicht über die Zukunft des Swissmetal-Werks in Reconvilier BE.

Die Generaldirektion und der Verwaltungrat der Gruppe bezeichnen die Situation im Berner Jura weiterhin als kritisch. Swissmetal will, dass die Produktion in Reconvilier wieder vollumfänglich ins Laufen kommt.

Damit soll verhindert werden, dass sich die Kunden neuen Lieferanten zuwenden. Seit dem Streik im Januar sind immer noch rund 60 Angestellte krank geschrieben. Die Betriebskommission hingegen spricht von einem Personalmangel. Vor allem fehlten die rund 20 entlassenen Kader.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.