(Fast) Normalität in Australien – Sydney hebt nach «100 Tagen Blut und kein Bier» Corona-Lockdown auf
Publiziert

(Fast) Normalität in AustralienSydney hebt nach «100 Tagen Blut und kein Bier» Corona-Lockdown auf

Am Montag ist in Sydney die Normalität zurückgekehrt – fast. Die Schulen öffnen nach dem Lockdown noch nicht vollständig. Bars, Spielhallen und Coiffeure sind aber wieder offen.

1 / 5
Am 11. Oktober 2021 kehrt in der Stadt Sydney wieder ein wenig Normalität ein.

Am 11. Oktober 2021 kehrt in der Stadt Sydney wieder ein wenig Normalität ein.

Joel Carrett/AAP/dpa
«Das ist ein grosser Tag für unseren Bundesstaat», sagte der Regierungschef von New South Wales, Dominic Perrottet, als er den Corona-Lockdown in Sydney nach über 100 Tagen aufhob.

«Das ist ein grosser Tag für unseren Bundesstaat», sagte der Regierungschef von New South Wales, Dominic Perrottet, als er den Corona-Lockdown in Sydney nach über 100 Tagen aufhob.

DPA/Dan Himbrechts/AAP
Die Einwohnerinnen und Einwohner durften sich während des Lockdowns nicht mehr als fünf Kilometer von ihrer Wohnung entfernen.

Die Einwohnerinnen und Einwohner durften sich während des Lockdowns nicht mehr als fünf Kilometer von ihrer Wohnung entfernen.

DPA/Joel Carrett/AAP

Darum gehts

  • 106 Tage lang mussten Geschäfte, Schulen und viele Büros in Sydney zumachen.

  • Nun hat die Regierung den Corona-Lockdown wieder beendet.

  • Massenversammlungen bleiben jedoch weiterhin verboten.

Sydney hat ab Montagmorgen nach fast vier Monaten den Corona-Lockdown aufgehoben. «Das ist ein grosser Tag für unseren Bundesstaat», sagte der Regierungschef von New South Wales, Dominic Perrottet. Nach «100 Tagen Blut, Schweiss und keinem Bier» hätten sich die Menschen die Lockerungen verdient.

106 Tage lang mussten Geschäfte, Schulen und viele Büros in Australiens grösster Stadt im Kampf gegen die hochansteckende Deltavariante des Coronavirus geschlossen bleiben. Die Einwohnerinnen und Einwohner durften sich zudem nicht mehr als fünf Kilometer von ihrer Wohnung entfernen.

Coiffeure wochenlang ausgebucht

Am Montag kehrt in der Stadt mit mehr als fünf Millionen Einwohnerinnen und Einwohnern wieder ein wenig Normalität ein. Einige Bars und Spielhallen wollten bereits eine Minute nach Mitternacht wieder öffnen, um geimpfte Gäste zu empfangen. Viele Coiffeure sind nach dem langen Lockdown bereits für Wochen ausgebucht.

Massenversammlungen bleiben jedoch verboten. Auch die Schulen öffnen in den nächsten Wochen nicht vollständig. Die Zahl der Neuinfektionen in der Region sinkt: Im Bundesstaat New South Wales gab es am Sonntag 477 neue Corona-Fälle. Mehr als 70 Prozent der über 16-Jährigen sind vollständig geimpft.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(AFP/mur)

Deine Meinung

58 Kommentare