Aktualisiert 26.09.2009 07:18

AustralienSydney wieder eingestaubt

Nach dem spektakulären Staubsturm im Osten Australiens ist in Sydney am Samstag wieder roter Sand vom Himmel gerieselt. Starker Wind wirbelte in den Bundesstaaten Queensland und New South Wales neue Staubstürme auf.

Dies trieben roten Sand aus den Wüsten im australischen Hinterland an die Ostküste. Wie der Meteorologe Barry Hanstrum sagte, betrug die Sichtweite in Sydney fünf Kilometer. Die Staubwolke sei nicht ganz so dicht wie beim letzten Mal.

Am Mittwoch waren Millionen Tonnen von rotem Wüstenstaub über New South Wales hinweggefegt und hatten unter anderem die berühmte Oper am Hafen von Sydney in rötliches Dämmerlicht gehüllt.

Die Luftverschmutzung erreichte Rekordwerte, zahlreiche Menschen klagten über Atembeschwerden, der Flugverkehr brach zeitweise zusammen. Am Freitag war auch im über 2000 Kilometer entfernten Neuseeland eine rote Staubwolke niedergegangen.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.