Syngenta erhält Recht in Patentstreit mit Monsanto um GA21
Aktualisiert

Syngenta erhält Recht in Patentstreit mit Monsanto um GA21

Der Agrochemikonzern Syngenta hat vor einem Bezirksgericht in den USA in einem Patentstreit um den Mais GA21 Recht erhalten.

Das Gericht sei zur Auffassung gelangt, dass die von Monsanto angeführten Patente nicht verletzt würden, teilt Syngenta am Mittwochabend mit.

Er sei über diesen Entscheid erfreut, wird Syngenta Seeds- Konzernchef Mike Mack in der Mitteilung zitiert. Damit werde das Recht auf den Verkauf von GA21-Produkten bestätigt.

(sda)

Deine Meinung