Syrien lässt 130 politische Gefangene frei

Aktualisiert

Syrien lässt 130 politische Gefangene frei

Syrien hat mehr als 130 politische Gefangene freigelassen. Präsident Baschar el Assad habe die Häftlinge begnadigt, teilte das Komitee für die Verteidigung der Menschenrechte am Freitag in Damaskus mit.

Unter den Freigelassenen seien 84 islamische Aktivisten und Mitglieder der aufgelösten irakischen Baath-Partei. Die syrische Regierung gab zunächst keine Stellungnahme ab.

Der Vorsitzende der Menschenrechtsgruppe, Aktham Naisse, lobte die Freilassungen in einer Erklärung. «Dies ist ein sehr positiver Schritt und ein Hinweis auf die Möglichkeit, dass die syrischen Behörden zu einer Entspannungspolitik zurückkehren könnten», schrieb Naisse. Er rief die Regierung in Damaskus auf, alle rund 2.000 politischen Häftlinge zu begnadigen, die zum Teil bereits seit 20 Jahren im Gefängnis sässen. (dapd)

Deine Meinung