Nach 18 Monaten: Syrische Stadt erhält medizinische Hilfe
Aktualisiert

Nach 18 MonatenSyrische Stadt erhält medizinische Hilfe

Erstmals seit anderthalb Jahren haben verzweifelt benötigte Medizingüter die syrische Stadt Duma erreicht. Die Chirurgen mussten unter schwierigsten Umständen operieren.

Die Stadt Duma in der Region Ost-Ghuta der Provinz Damaskus wird seit November 2012 von Aufständischen kontrolliert und von Regierungstruppen belagert. Die Laster waren Teil eines Konvois, der auch Nahrungsmittel und andere Hilfspakete nach Duma brachte.

Nur sieben Spitäler für Millionen-Stadt

An dem Konvoi waren Mitarbeiter mehrerer UNO-Organisationen und des syrischen Roten Halbmonds beteiligt. Laut WHO ist fast die Hälfte von Dumas 50'000 Einwohnern auf medizinische Unterstützung angewiesen, darunter Operationen und lebensrettende Behandlungen.

Chirurgen hätten unter äusserst schwierigen Bedingungen operieren müssen. Im Grossraum Ost-Ghuta gebe es nur sieben funktionierende Spitäler für eine Million Menschen.

In Syrien tobt seit mehr als drei Jahren ein Gewaltkonflikt zwischen Regierungstruppen und Rebellen. Seit dem Beginn des Konflikts Mitte März 2011 wurden Schätzungen zufolge mehr als 160'000 Menschen getötet. Zudem befinden sich Millionen Menschen im In- und Ausland auf der Flucht. (sda)

Syrien wird Chemie-Waffen-Frist verpassen

Die Zerstörung der syrischen Chemiewaffen wird nach Einschätzung von UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon nicht fristgerecht bis zum 30. Juni abgeschlossen sein. Das geht aus einem Brief Bans vom 23. Mai an den UNO-Sicherheitsrat hervor.

92 Prozent der syrischen Chemiewaffen seien bereits ausser Landes gebracht worden, heisst es weiter im Begleitbrief zum jüngsten Bericht der Organisation für das Verbot von Chemiewaffen (OPCW). Die noch verbleibenden Waffen sind laut OPCW bereits verpackt und könnten abtransportiert werden, sobald die Sicherheitsbedingungen in Syrien dies zuliessen.

Generalsekretär Ban forderte die Regierung in Damaskus in dem Schreiben auf, ihren Verpflichtungen «so schnell wie möglich» nachzukommen.(SDA)

Deine Meinung