Bern: Tabaksteuer für tiefere Prämien

Aktualisiert

BernTabaksteuer für tiefere Prämien

Die SP/Juso-Fraktion hat im bernischen Grossen Rat zehn Vorstösse zum Thema «bezahlbare Gesundheit» eingereicht. Unter anderem sollen die Raucher helfen, die Krankenkassenprämien zu senken.

Der Kanton soll sich beim Bund dafür starkmachen, dass dieser die Tabaksteuer erhöht und mit den Mehreinnahmen die Krankenkassenkosten teilweise abdeckt. In einem weiteren Vorstoss wird gefordert, dass Lebensmittel neu mit Ampelfarben gekennzeichnet werden – von Grün für gesund bis Rot für ungesund. So sollen die Berner fitter und die Gesundheitskosten gesenkt werden.

Der Grund für die Vorstossflut sind die im Kanton Bern überdurchschnittlich hohen Krankenkassenprämien. «Für viele Familien sind die massiven Kosten bereits zu einer grossen Belastung geworden», kritisiert Margreth Schär von der SP.

Deine Meinung