GIMS News: «Tacho» zeigt am Sonntag die Genf-Highlights
Aktualisiert

GIMS News«Tacho» zeigt am Sonntag die Genf-Highlights

Die Schweizer Autosendung «Tacho» auf SRF 2 geht am Sonntag in die 4. Staffel. Schauplatz der ersten Folge ist die Geneva International Motor Show.

von
lab
1 / 4
Vierrädrige Schönheit? Wo? Moderator Salar hat nur Augen für die zweibeinige.

Vierrädrige Schönheit? Wo? Moderator Salar hat nur Augen für die zweibeinige.

SRF
Ein Küsschen für Francine Jordi – auch Ändu hat kurz vergessen, worum es in Genf geht.

Ein Küsschen für Francine Jordi – auch Ändu hat kurz vergessen, worum es in Genf geht.

SRF
Nina betrachtet derweil das Cockpit des neuen Range Rover Velar.

Nina betrachtet derweil das Cockpit des neuen Range Rover Velar.

SRF

Autos bewegen Menschen – sowohl von A nach B als auch emotional. Und wie sonst lässt sich das eindrücklicher darstellen als in bewegten Bildern? Jeden Sonntagabend flimmert deshalb «Tacho», die einzige Autosendung der Schweiz über die Bildschirme, um von dort zu berichten, wo automobile Leidenschaft hierzulande gelebt wird.

Doch manchmal findet das Bewegende dort statt, wo die Fahrzeuge nur stehen. Zum Beispiel in Genf. Auf der alljährlich im März stattfindenden Geneva International Motor Show mit ihren heissen Sportwagen, skurrilen Studien und brandneuen Alltagsmodellen. Die 87. Ausgabe der Messe bietet denn auch die Kulisse für den Start in die vierte Staffel des bewährten Automagazins. Am Sonntag, 12. März 2017 ab 19.25 auf SRF 2 wird die erste Folge ausgestrahlt.

Statt zu fahren, müssen Moderator Salar Bahrampoori und die Experten Ändu Pauli und Nina Vetterli also zu Fuss gehen. Und das nicht zu knapp, findet die Messe doch auf einer Fläche von 12 Fussballfeldern statt. Dies vorweg: Nina gibt den beiden Jungs fünf Aufgaben, die sie in den Messehallen im Gewühl tausender Besucher unter Zeitdruck und nicht ohne die eine oder andere Hürde erledigen müssen. Sie begibt sich derweil gezielt zu den Highlights und zeigt auf, was an diesen Weltpremieren neu und innovativ ist.

Ab der zweiten Folge ist die Crew, zu der auch Experte Ruedi Schwarz zählt, dann wieder auf Rädern unterwegs – mehr noch als in den bisherigen Staffeln quer durch die Schweiz, um im ganzen Land nach spannenden Geschichten und autoverrückten Menschen zu suchen. Natürlich sind auch Neuwagentests nach wie vor Bestandteil der Sendung.

Deine Meinung