Aktualisiert 04.05.2012 20:10

The Human BarbieTäglich vier Stunden Tussi-Training

Achtung: Tief Luft holen! Das als Human Barbie bekannte Seite-3-Girl Sarah Burge will mit ihrer achtjährigen Tochter in US-Kinder-Schönheitswettbewerben abräumen.

von
obi

Bürgerlich heisst sie Sarah Burge, wird aber aufgrund ihrer zahllosen Schönheitsoperationen ‹Human Barbie› - die menschliche Barbiepuppe - genannt. Sie mag vielleicht nicht die einzige Dame dieser Welt sein, die in diese Kategorie passt, doch ihr Werdegang, wie in ihrer Autobiografie «Half a Million Pound Girl» beschrieben, lässt aufhorchen.

So sollen Burges erste kosmetischen Eingriffe laut eigenen Angaben ursprünglich aus der Not entstanden sein. Infolge brutalster häuslicher Gewalt unterzog sie sich erstmals einer Schönheitsoperation. Heute engagiert sie sich in der Opferhilfe und in Medienkampagnen gegen Gewalt in der Ehe.

Schnipp schnipp bling bling

Nebenbei erfand sich die Britin neu als Seite-Drei-Girl und als Reality-Soap-Star. Auf ihrer offiziellen Website listet sie sämtliche Schönheitseingriffe akribisch auf: «Brüste: Reduktion von 32H zu 32DD/E. Brustwarzen wurden entfernt und wieder angenäht und Fleisch eingefaltet, Fett auf beiden Seiten abgesaugt – 12 000 Pfund», steht da etwa. «Brust-Lifting 6500 Pfund. Ein weiteres Lifting plus injizierbare Implantate 8000 Pfund.» Dazu kommen noch: Stirn, Haaransatz, Backen, Kinn, Lippen, Zähne, Augen, Nase, Ohren, Bauch, Hüften, Po, Unterschenkel und und und.

Nun will Burge in den USA gross rauskommen – mit ihrer Tochter, versteht sich. Poppy Burge, achtjähriger Human-Barbie-Spross geriet bereits in ihrer Heimat in die Schlagzeilen, als offenbart wurde, dass ihre Mama ihr bereits Gutscheine für Brustimplantate und Fettabsaugen (einzulösen bei Volljährigkeit) geschenkt hatte. Nun soll Poppy in den Kinder-Schönheitswettbewerben der populären US-Reality-Serie «Toddlers and Tiaras» mitmachen – und gewinnen, gefälligst. Mutter Burge habe bereits um die 30 000 Franken in Äusseres und Training ihres Sprosses investiert.

Poppy schlägt die US-Kids

«Poppy wird den US-Schönheits-Circuit dominieren – die englische Rose ist immer die Beste», so Sarah Burge. «Poppy ist charmant und unverschämt und wird die amerikanischen Kids schlagen. Poppy weiss, dass sie gewinnen wird. Sie befindet sich in Training – bis zu vier Stunden vor und nach der Schule.»

Wenn das keine Mutterliebe ist! Tief Luft holen, allerseits. Uuund ausatmen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.