St. Gallen - Tafel abrasiert – 70’000 Franken Schaden
Publiziert

St. GallenTafel abrasiert – 70’000 Franken Schaden

Am Freitag wurden in St. Gallen bei der Kreuzbleiche die Ampelanlage sowie Tafeln von einem LKW zerstört. Es entstand hoher Schaden.

von
Büro Ostschweiz
1 / 5
Wo geht es denn hier zur Autobahn? 

Wo geht es denn hier zur Autobahn?

News-Scout Silvia
Wer hat grün? 

Wer hat grün?

Stapo SG
Das bleibt bei der Kreuzbleiche in St. Gallen unklar… 

Das bleibt bei der Kreuzbleiche in St. Gallen unklar…

News-Scout Silvia

Darum gehts

  • Ein LKW-Fahrer hat in St. Gallen eine Ampelanlage und Verkehrsschilder «abrasiert».

  • Dies, weil der Kran auf dem Lastwagen nicht komplett eingefahren war.

  • Der Schaden liegt bei rund 70’000 Franken.

«Es sah krass aus, die ganze Tafel und Ampel lag am Boden», sagt News-Scout Silvia aus St. Gallen. Sie war am Freitagmorgen zu Fuss unterwegs bei der Kreuzbleiche. «Die Autofahrer wussten nicht mehr, wo durch fahren», sagt die 60-Jährige.

Am Freitagmorgen kurz vor zehn Uhr lenkte in St. Gallen ein LKW-Fahrer seinen Lastwagen mit Kranaufsatz von der Militärstrasse auf die St. Leonhard-Strasse. Der 52-jährige Mann beabsichtigte, über den Schorentunnel auf die Autobahn A1 zu fahren. Da der Kran nicht ganz eingefahren war, kollidierte der Kran mit einer sogenannten Überkopfsignalanlage. An dieser sind Tafeln und Ampeln angebracht.

Bei der Kollision wurde die ganze Ampelvorrichtung heruntergerissen. Die Stadtpolizei St. Gallen musste die Unfallstelle absperren und den Verkehr zeitweise umleiten. Folglich kam es zu Verkehrsbehinderungen. Es entstand ein Sachschaden von geschätzt 70'000 Franken. Verletzt wurde niemand. Andere Fahrzeuge wurden nicht beschädigt.

Brauchst du oder braucht jemand, den du kennst, eine Rechtsberatung?

Hier findest du Hilfe:

Reklamationszentrale, Hilfe bei rechtlichen Fragen

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung