Aktualisiert 20.06.2008 16:40

Formel 1Tagesbestzeit in Magny-Cours für Felipe Massa

Ferrari und McLaren erwiesen sich im Training zum Grand Prix von Frankreich einmal mehr als die schnellsten Autos. Massa, Räikkönen, Hamilton und Kovalainen gaben in Magny-Cours den Ton an, obschon sie zuletzt Fernando Alonso den Vortritt lassen mussten.

Lange sah es danach aus, also ob den Freitags-Ergebnisse für einmal eine gewisse Aussagekraft zukommen könnte. Schliesslich bemühten sich aber die Franzosen, im Heim-Grand-Prix eine gute Figur abzugeben. Renault bescherte Fernando Alonso die Bestzeit im zweiten Teil des Trainings dank einer geringen Benzinladung. Davon profitierte auch Nelson Piquet im zweiten Renault.

Das BMW-Sauber-Team konzentrierte sich wie an Freitagen üblich auf Abstimmungsarbeiten im Hinblick aufs Rennen. Vor zwei Wochen in Montreal hatten sich Robert Kubica und Nick Heidfeld ausnahmsweise vom ersten Tag an ins Zeug gelegt. Am Ende kehrten sie mit einem Doppelerfolg und Kubica als Leader im Zwischenklassement nach Europa zurück. In Magny-Cours, wo das achte Rennen der Saison bevorsteht, erreichte Kubica im ersten Teil des Trainings immerhin den fünften und im zweiten Teil den sechsten Platz. Heidfeld war zunächst Neunter und dann Achter. Abgesehen von einigen Ausrutschern, die auch renommierten Fahrern wie Massa, Hamilton und Heidfeld unterliefen, blieben Aufsehen erregende Ereignisse am ersten Trainingstag rar.

Magny-Cours. Grand Prix von Frankreich. Freies Training. 1. Teil: 1. Felipe Massa (It), Ferrari, 1:15,306 (210,867 km/h) . 2. Lewis Hamilton (Gb), McLaren-Mercedes, 0,696 Sekunden zurück. 3. Heikki Kovalainen (Fi), McLaren-Mercedes, 0,749. 4. Kimi Räikkönen (Fi), Ferrari, 0,767. 5. Robert Kubica (Pol), BMW-Sauber, 1,071. 6. Fernando Alonso (Sp), Renault, 1,094. 7. Jarno Trulli (It), Toyota, 1,452. 8. Sebastian Vettel (De), Toro Rosso-Ferrari, 1,532. 9. Nick Heidfeld (De), BMW-Sauber, 1,564. 10. Timo Glock (De), Toyota, 1,580. 11. Nelson Piquet (Br), Renault, 1,757. 12. David Coulthard (Gb), Red Bull-Renault, 1,928. 13. Mark Webber (Au), Red Bull-Renault, 1,963. 14. Nico Rosberg (De/Fi), Williams-Toyota, 2,088. 15. Rubens Barrichello (Br), Honda, 2,185. 16. Sébastien Bourdais (Fr), Toro Rosso-Ferrari, 2,377. 17. Kazuki Nakajima (Jap), Williams-Toyota, 2,390. 18. Jenson Button (Gb), Honda, 2,622. 19. Giancarlo Fisichella (It), Force India-Ferrari, 2,766. 20. Adrian Sutil (De), Force India-Ferrari, 3,367.

2. Teil: 1. ALONSO 1:15,778 . 2. Massa 0,076 Sekunden zurück. 3. Räikkönen 0,221. 4. Hamilton 0,454. 5. Vettel 0,520. 6. Kubica 0,539. 7. Kovalainen 0,562. 8. Heidfeld 0,680. 9. Piquet 0,765. 10. Coulthard 0,794. 11. Rosberg 0,904. 12.Trulli 0,965. 13. Bourdais 0,980. 14. Nakajima 1,224. 15. Glock 1,314. 16. Webber 1,328. 17. Button 1,466. 18. Fisichella 1,616. 19. Barrichello 1,813. 20. Sutil 2,090.

GP von Frankreich, virtuelle Fahrt, Erklärung auf Englisch

$$VIDEO$$

(Video-Quelle: Allianz)

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.