Taifun «Aere» fordert Tote
Aktualisiert

Taifun «Aere» fordert Tote

Der Taifun «Aere» istüber Taiwan hinweggepeitscht. Schulen, Behörden und Finanzmärkte wurden geschlossen.

Der Sturm mit Spitzenwindgeschwindigkeiten von 130 Stundenkilometern brachte dem dicht besiedelten Norden der Insel sintflutartige Regenfälle und vergrösserte die Gefahr von Überflutungen und Schlammlawinen. In den Gewässern vor der Insel sank ein chinesisches Fischerboot, fünf Besatzungsmitglieder starben. In Japan ertranken nach Polizeiangaben zwei Schulmädchen, die von hohen Wellen fortgerissen wurden. (dapd)

Deine Meinung