Taifun in Japan: Zwei Opfer
Aktualisiert

Taifun in Japan: Zwei Opfer

Ein gewaltiger Taifun ist am Montag über die südlichen Inseln Japans hinweggefegt und hat mindestens zwei Menschen in den Tod gerissen.

Der Wirbelsturm «Chaba» erreichte Windgeschwindigkeiten von 144 Kilometer pro Stunde, wie das Amt für Meteorologie in Tokio mitteilte. Mehr als 100 Häuser in Kagoshima, fast 1.000 Kilometer südwestlich der Hauptstadt, wurden überflutet. Auf der südlichsten Hauptinsel Kyushu waren rund 276.000 Haushalte ohne Strom.

Bei den beiden Todesopfern handelte es sich nach Polizeiangaben um zwei alte Männer. Ein 71-Jähriger wollte sein Dach sichern und wurde dabei von einem starken Windstoss rund drei Meter in die Tiefe geweht. Ein 82-Jähriger stürzte von der Leiter in den Tod, als er versuchte, von einem Baum einen Ast abzusägen. 18 weitere Menschen erlitten infolge des Taifuns Verletzungen. Eine Person wurde am Montagmorgen noch vermisst. (dapd)

Deine Meinung