China: Taikonaut spaziert im All
Aktualisiert

ChinaTaikonaut spaziert im All

Ein Astronaut der Raumkapsel «Shenzhou 7» hat am Samstag als erster Chinese einen Aussenbordeinsatz im All absolviert.

Der staatliche Fernsehsender CCTV übertrug live, wie Kommandeur Zhai Zhigang aus der Kapsel stieg. «Grüsse an alle Menschen der Nation und alle Menschen in der Welt», sagte Zhai. Auch sein Kollege Liu Boming erschien kurz ausserhalb der Raumkapsel, um Zhai eine chinesische Flagge zu überreichen. Das dritte Besatzungsmitglied Jing Haipeng verfolgte das Manöver vom Kapselinneren.

Zhai sollte die Ergebnisse wissenschaftlicher Experimente einsammeln. Rund 20 Minuten nach Beginn des Einsatzes kehrte er in die Raumkapsel zurück. Die erfolgreiche Durchführung eines Aussenbordeinsatzes war eine entscheidende Etappe im chinesischen Raumfahrtprogramm, da dies die Voraussetzung für die Einrichtung einer permanenten Raumstation ist. China ist erst vor fünf Jahren in die bemannte Raumfahrt eingestiegen.

Laut einem Bericht der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua unterstützten russische Experten den ganzen Einsatz. «Shenzhou 7» soll am Sonntag wieder in der Steppe der Inneren Mongolei landen.

(dapd)

Deine Meinung