Milchskandal: Taiwan beschlagnahmt verseuchtes Backpulver
Aktualisiert

MilchskandalTaiwan beschlagnahmt verseuchtes Backpulver

Nach der Feststellung einer Melamin-Verseuchung hat Taiwan den Import von Backpulver aus China gestoppt.

Alle einschlägigen Produkte auf dem Markt seien beschlagnahmt worden, teilten die Gesundheitsbehörden in Taipeh am Samstag mit. Taiwan hat schon sämtliche chinesische Milchprodukte und zahlreiche milchhaltige Lebensmittel aus dem Verkehr gezogen, nachdem die potenziell lebensgefährliche Chemikalie bei Tests mehrfach nachgewiesen worden war.

Melamin wurde in China zuerst in Babymilch entdeckt, deren Proteingehalt damit künstlich gesteigert werden sollte. Mindestens vier Säuglinge sind nach dem Konsum dieser verseuchten Milch inzwischen gestorben, rund 54.000 zogen sich Nierenerkrankungen zu, zumeist Nierensteine. Auch in Deutschland sind verseuchte Milchprodukte aus China aufgetaucht. (dapd)

Deine Meinung