Gewerbeschule GIBB: Take-aways fürchten sich vor Migros-Kantine

Publiziert

Gewerbeschule GIBBTake-aways fürchten sich vor Migros-Kantine

Ab 2016 werden die Köche der Migros in der Berner Gewerbeschule am Herd stehen. Die Imbiss-Betriebe in der Nähe fürchten sich vor der günstigen Konkurrenz.

von
miw
Die Migros übernimmt die GIBB-Kantine

Die Migros übernimmt die GIBB-Kantine

Die Schüler der Berner Gewerbeschule GIBB werden künftig von der Migros bekocht: Die Gemeinschaftsgastronomie der Migros Zürich übernimmt ab 1. Januar die Regie in der dortigen Küche. Der Catering Service hat die Ausschreibung für sich entscheiden können und sämtliche Konkurrenten ausgestochen.

Das Kantine-Essen soll aber nicht nur Schüler und Lehrer anlocken: «Das sehr gute Preis-Leistungsverhältnis dürfte auch externe Gäste ansprechen», sagt Migros-Zürich-Sprecher Francesco Laratta gegenüber der «Berner Zeitung».

Einbussen wegen Migros

Für die kleinen Imbiss-Läden und Take-aways in der Berner Lorraine ist die Neueröffnung deshalb ein herber Schlag: Nachdem sie ihre Kundschaft schon mit der neueren Migros-Filiale am Dammweg teilen müssen, erhalten sie mit der Migros Kantine eine neue Konkurrenz im Quartier.

So würden etwa auch die Take-aways wie der Lorraine-Beck oder die Pizzeria Tricolore Abbiasini unter dem Konkurrenz-Kampf leiden, schreibt die «Berner Zeitung». Seit sich der Grosshändler im Quartier eingenistet hat, hätte sich deren Bilanz verschlechtert: «Ich habe Einbussen zwischen 50 und 70 Prozent erlitten», so Pizzeria-Besitzer Edoardo Abbiasini. Um im Geschäft zu bleiben, will der Pizzaiolo nun neue Ideen aushecken.

Deine Meinung