Kamikaze-Aktion: Taliban greifen grossen US-Stützpunkt an
Aktualisiert

Kamikaze-AktionTaliban greifen grossen US-Stützpunkt an

Schwer bewaffnete Aufständische haben ein Symbol der US-Macht in Afghanistan angegriffen, den Luftwaffenstützpunkt Bagram.

Zehn Angreifer wurden bei dem selbstmörderischen Unterfangen am frühen Mittwochmorgen getötet und sieben Soldaten verletzt, wie die US-Streitkräfte mitteilten. Der Angriff auf den nördlich von Kabul gelegenen Stützpunkt begann um drei Uhr früh mit dem Beschuss von Raketen und Granaten und dauerte mehrere Stunden an.

Die Taliban bekannten sich zu dem Überfall, an dem 20 Selbstmordattentäter beteiligt gewesen seien. Mindestens ein Angreifer zündete nach Polizeiangaben einen Sprengstoffgürtel. Ein US-Militärsprecher sagte, die Angreifer seien mit Raketen, Handfeuerwaffen und Granaten bewaffnet gewesen.

Am Dienstag waren bei einem Selbstmordanschlag der Taliban auf einen NATO-Konvoi in Kabul 18 Menschen getötet worden, darunter sechs Soldaten aus den USA und Kanada. (dapd)

Deine Meinung