Aktualisiert 20.06.2008 07:14

AfghanistanTaliban-Terror trifft Zivilisten

Bei einem Selbstmordanschlag sind im Süden Afghanistans nach Polizeiangaben mindestens zehn Zivilpersonen getötet worden.

Ziel des Anschlags am Freitag in Gereschk in der Provinz Helmand war offenbar ein Konvoi ausländischer Truppen. Der Attentäter habe sich in die Luft gesprengt, als der Konvoi durch die Stadt gefahren sei, sagte der Polizeichef von Helmand, Mohammad Hussein Andiwal. Er habe keine Informationen, ob Soldaten verletzt worden seien, sagte er weiter. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.