Aktualisiert 11.10.2005 06:27

Taliban töten 19 Polizisten

Rebellen der Taliban haben in Afghanistan einen Polizei-Konvoi überfallen.

19 Polizeibeamte wurden bei dem Überfall getötet. Der Angriff vom Montagabend war der schwerste seit vielen Monaten, wie ein Sprecher des Innenministeriums mitteilte.

Die mutmasslichen Taliban attackierten den Konvoi auf einer Bergstrasse in der Provinz Helmand. Dutzende Aufständische hätten plötzlich das Feuer eröffnet, das Gefecht habe bis Dienstag angedauert. Unter den 19 getöteten Sicherheitskräften ist auch der Vizepolizeichef von Helmand.

Vier Polizisten seien verletzt und vier Fahrzeuge zerstört worden. Die Aufständischen seien schliesslich in die Berge geflohen. Inzwischen sei die Gegend des Angriffs wieder unter Kontrolle der Sicherheitskräfte.

Laut einem zweiten Ministeriumssprecher handelte es sich um den tödlichsten Angriff auf einheimische Sicherheitskräfte seit dem Sturz des Taliban-Regims vor vier Jahren. Der Vorfall ist Teil einer Kampagne der Aufständischen, der in den vergangenen sechs Monaten schon 1400 Menschen zum Opfer gefallen sind. Erst am Montag hatten zwei Selbstmordattentäter in der südafghanischen Stadt Kandahar drei Menschen mit in den Tod gerissen (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.