Trainerwechsel: Tami ist weg, Bernegger übernimmt bei GC

Aktualisiert

TrainerwechselTami ist weg, Bernegger übernimmt bei GC

Der Verwaltungsrat der Neuen Grasshopper Fussball AG hat heute beschlossen, die erste Mannschaft unter eine neue Führung zu stellen. Carlos Bernegger (48) ersetzt Pierluigi Tami per sofort.

von
zum/ete
1 / 9
August 2017Reissleine gezogen: Die Grasshoppers entlassen Trainer Carlos Bernegger.

August 2017Reissleine gezogen: Die Grasshoppers entlassen Trainer Carlos Bernegger.

Keystone/Christian Merz
Der schlechte Saisonstart wurde dem 48-Jährigen zum Verhängnis.

Der schlechte Saisonstart wurde dem 48-Jährigen zum Verhängnis.

Keystone/Christian Merz
Nach 18 Partien muss Bernegger seinen Cheftrainerposten bei den Zürchern wieder räumen.

Nach 18 Partien muss Bernegger seinen Cheftrainerposten bei den Zürchern wieder räumen.

Keystone/Christian Merz

Die eine Niederlage zu viel. Die GC-Führung hat nach dem 1:2 im Kellerduell gegen Vaduz reagiert. An einer Sitzung am Sonntag entschied die Führung um Präsident Stephan Anliker die Entlassung von Trainer Pierluigi Tami. Der Tessiner hatte GC im Januar 2015 von Michael Skibbe übernommen.

Der Verwaltungsrat reagiert mit der Entlassung Tamis auf den anhaltenden Misserfolg. Die Niederlage gegen Vaduz war die fünfte in sechs Partien in der Rückrunde. Aus den sechs Spielen nach der Winterpause schaute für GC lediglich ein Punkt heraus (Torverhältnis 4:11). Erschwerend wird dazugekommen sein, dass das Spiel der Hoppers trotz einigen Veränderungen im Kader keinen Fortschritt erkennen liess. Der Auftritt im 6-Punkte-Spiel am Samstagabend gegen Vaduz war schlicht ungenügend.

Bernegger, ein erprobter GC-Feuerwehrmann

Obwohl die Spieler beteuerten, dass Tami die Mannschaft noch erreiche (Mergim Brahimi: «Es liegt nicht am Trainer, es liegt an uns»), scheint die Führungsriege der Hoppers anderer Meinung zu sein. Auch wenn Anliker Mitte letzter Woche noch sagt, dass weder das Spiel gegen Vaduz, noch das kommende gegen den FC Basel «Schicksalsspiele» für Tami sind, hatte man den Trainer schon letzten Donnerstag auf dem Traktandum einer Sitzung. Aufgeschoben war nicht aufgeschoben.

Tamis Nachfolger wird vorerst bis Saisonende Carlos Bernegger. Der 48-Jährige war zuletzt in der Nachwuchsabteilung der Zürcher für die technische Ausbildung verantwortlich. Bernegger hat in der Vergangenheit mehrmals interimistisch als Trainer der 1. Mannschaft ausgeholfen.

Vom 3. Oktober 2003 bis zur Winterpause stand er 8 Partien im Einsatz. 7 Partien als Interimstrainer machte er im gleichen Zeitraum ein Jahr später. Lediglich für ein Spiel nahm er zuletzt im Mai 2007 auf der GC-Trainerbank Platz. Im Juli verliess er die Hoppers und wurde Nachwuchskoordinator beim FCB. Im April 2013 holte ihn Alex Frei, damals Sportchef der Innerschweizer, als Cheftrainer zum FC Luzern. Bernegger wurde nach einer endlos scheinenden Negativserie im Oktober 2014 von Markus Babbel abgelöst. Im Oktober 2016 kehrte er als Techniktrainer zu GC zurück. (zum/ete/dapd)

Deine Meinung