Sri Lanka: Tamilenrebellen und Marine liefern sich Seeschlacht
Aktualisiert

Sri LankaTamilenrebellen und Marine liefern sich Seeschlacht

Die Marine Sri Lankas hat vor der Nordküste des asiatischen Inselstaates mindestens vier Schiffe der Tamilenrebellen versenkt. Bei dem Gefecht starben nach Angaben eines Marinesprechers 14 Rebellen.

Laut abgefangenen Funksprüchen seien 16 Rebellen verletzt worden. Auf der Seite der Regierungsstreitkräfte seien fünf Matrosen verletzt worden. Zu dem Zwischenfall gab es zunächst keine Stellungnahme von Seite der Tamilenrebellen oder von unabhängiger Seite.

Die Regierungsstreitkräfte versuchen die von den Tamilenrebellen kontrollierten Gebiete im Norden der Insel einzunehmen. Die Befreiungstiger von Tamil Eelam (LTTE) kämpfen seit fast einem Vierteljahrhundert für einen unabhängigen Tamilenstaat in Sri Lanka.

(sda)

Deine Meinung